Märchenhafter Zuwachs für die Stadtbibliothek Aalen

Die Erzählerinnen der Erzählgemeinschaft Ostalb „Märchenbrunnen“ schließen die Märchenstube in der Reichsstädter Straße und damit auch ihre umfangreiche Märchenbibliothek. Um sie weiterhin sowohl den Erzählerinnen als auch einer märcheninteressierten Öffentlichkeit zur Verfügung stellen zu können, übergaben sie sämtliche Märchenbücher der Stadtbibliothek Aalen.

„Es hat sich besser bewährt, mit den Erzählabenden nach draußen zu gehen, in Cafes oder andere Örtlichkeiten“, begründete Ute Hommel den Schritt der Erzählgemeinschaft. Die mehr als 300 Märchenbücher mit Märchen aus aller Welt sollten aber nicht in Kisten verpackt ein unbeachtetes Dasein führen. „Sicher interessieren sich auch Schulen und Kindergärten für die Märchenbücher“, sind sich die Erzählerinnen sicher. Da gibt es Märchen aus Europa, Asien und anderen Ecken der Welt, von Eskimos und Indianern, Tiermärchen und andere Themenmärchen.

Die Stadtbibliothek ist momentan dabei, die Bücher in ihrem Katalog zu erfassen, so dass sie bald ausgeliehen werden können, und hofft, dass viele Märchenfreunde von dem Angebot Gebrauch machen und sich auch mit Märchen aus anderen Kulturkreisen beschäftigen.


© Stadt Aalen, 14.08.2012