Malwettbewerb mit Knut dem Eisbären

Seit letzter Woche läuft die Ausstellung „Alle Vögel sind schon da, sogar “ Knut der Eisbär“ mit Malereien des Stuttgarter Jugendstilkünstlers Fritz Lang (1877 bis 1961) in der Galerie auf Schloss Fachsenfeld.

(© )
Seine wunderschönen Vogeldarstellungen begeisterten am Anfang des 20. Jahrhunderts viele Kunstfreunde. Sogar die damalige Königin von England erwarb eine Reihe von Arbeiten dieses Meisters des Exotischen. Doch nicht nur Vögel stellte er dar, sondern auch andere Tiere sogar aus kälteren Regionen des ewigen Eises. Im Mittelpunkt der über 80 Arbeiten umfassenden Präsentation steht eine anrührende Darstellung eines kleinen Eisbären, der einen bunten Schmetterling beobachtet.

Dieses Bildnis, umgeben von anderen Eisbärenexponaten, soll auch zum Nachdenken über das Schicksal dieser Tiergattung, Stichwort Klimakatastrophe, anregen.

Deshalb ist die Ausstellung gerade auch besonders für Kinder bestens geeignet, um ihnen ein Bewusstsein für den Naturschutz und das ständig zunehmende Artensterben zu vermitteln. Erste begeisterte Reaktionen kleiner Besucher bestätigten diese Einschätzung.


$(text:b:Malwettbewerb für Kinder)$

Damit möglichst viele Kinder diese wichtigen Erkenntnisse erfahren, hat die Stiftung Schloss Fachsenfeld mit Unterstützung der Kreissparkasse Ostalb einen Malwettbewerb gestartet. Alle Kinder bis zwölf Jahre können deshalb kostenlos diese interessante und lehrreiche Ausstellung besuchen und in einem gesonderten „Malraum“ ihre Eindrücke malerisch verarbeiten. Bunt- und Bleistifte sowie Zeichenpapier stehen reichlich zur Verfügung.


$(text:b:Wertvolle Preise)$

Natürlich warten auf die besten Arbeiten der jungen Künstler wieder wertvolle Preise, die schon beim letztjährigen Hundertwasser-Malwettbewerb viele Kinder begeisterten.

Auch Kindergartengruppen und Schulklassen können unter der Woche bei freiem Eintritt ein paar lehrreiche Stunden auf Schloss Fachsenfeld verbringen. Selbstverständlich gibt es dazu Führungen, die noch detaillierter auf das Gesehene eingehen.

Anmeldungen sind bei der Stiftung Schloss Fachsenfeld, Telefon: 07366 923030 jederzeit möglich.
© Stadt Aalen, 09.05.2007