Martin Gerlach zum Oberbürgermeister der Stadt Aalen gewählt

Martin Gerlach heißt der Nachfolger von Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle, der zum Ende dieses Monats in den Ruhestand tritt.

(© )
Der 39-jährige Bürgermeister der Gemeinde Walheim am Neckar (Landkreis Ludwigsburg) setzte sich beim heutigen 2. Wahlgang mit 59,3 Prozent (14 501 Stimmen) deutlich gegen seine Mitbewerber Wolfgang Stein (38,3 Prozent, 9 372 Stimmen), Franz Eugen Fetzer (1,4 Prozent, 352 Stimmen) und Alfred Mößner (0,6 Prozent, .153 Stimmen) durch. Die Wahlbeteiligung lag bei 49,6 Prozent. Im ersten Wahlgang gingen 49 Prozent der rund 50 000 Wahlberechtigten an die Wahlurnen der 67 000 Einwohner zählenden Großen Kreisstadt im Ostalbkreis.

Martin Gerlach zeigte sich in seiner ersten Stellungnahme überrascht und überwältigt von diesem Ergebnis. "Mir bleibt fast die Spucke weg. Ich werde diesem Vertrauensbeweis gerecht werden."

Der zweite Wahlgang wurde notwendig, weil vor zwei Wochen keiner der fünf Bewerber die absolute Mehrheit erhielt. Bereits im ersten Wahlgang am 26. Juni lag Gerlach mit 38,7 Prozent vor Wolfgang Stein, der 34,8 Prozent der abgegebenen Stimmen erhielt. Stein ist Bürgermeister und Ersten Beigeordneten der Stadt Wertheim. 22 Prozent erhielt vor zwei Wochen Bettina Wilhelm. Sie trat zum 2. Wahlgang nicht mehr an. Franz Eugen Fetzer erhielt damals 3,2 Prozent und Alfred Mößner kam auf 1,2 Prozent.
© Stadt Aalen, 10.07.2005

Die Vita von Martin Gerlach

Martin Gerlach ist verheiratet und hat mit seiner Frau Katja drei Kinder im Alter von neun, sieben und zwei Jahren. Er ist als zweites von drei Kindern in Wasseralfingen geboren und dort und in Aalen in die Schule gegangen. Katja Gerlach ist in Aalen geboren und aufgewachsen. Martin Gerlach begann seine Berufsausbildung in der Polizeischule in Göppingen. Berufliche Stationen in sechs Jahren Polizeidienst waren Göppingen, Karlsruhe und zuletzt das Stuttgarter Innenstadtrevier. Nach dem Erwerb der Fachhochschulreife beendete sein Wunsch zu studieren die Polizeilaufbahn. Das Studium zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) führte Martin Gerlach während der Praktika für zwei Jahre ins Aalener Rathaus und ins Landratsamt Ostalbkreis. In Ludwigsburg schloss er mit der Staatsprüfung und Diplom 1994 erfolgreich ab. Noch im Studium kandidierte er für das Amt des Bürgermeisters in Walheim am Neckar. Unter acht Mitbewerbern entschieden sich die Bürgerinnen und Bürger Walheims bereits in der ersten Wahl für den ledigen Studenten. Dem großen Vertrauensvorschuss wurde er mit inzwischen elf engagierten und erfolgreichen Jahren im Amt gerecht.