Martinsfeiern in Aalen und den Teilorten

Am Donnerstag, 9. November 2006 findet bereits zum 30. Mal die traditionelle Martinsfeier in der Kernstadt statt. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr auf dem Rathausvorplatz.

Mitglieder der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden und des Reitervereins Aalen spielen die Szene nach, bei der ein Soldat seinen Mantel mit einem frierenden Bettler teilt. Dieser Soldat hieß Martin und wurde später Bischof. Heute wird in vielen Gemeinden das Martinsspiel aufgeführt, um daran zu erinnern, wie wichtig das Teilen ist. Die diesjährige Kollekte kommt dem „Förderverein für tumor- und leukämiekranke Kinder Ulm e. V.“ zugute. Begleitet wird das Spiel von der Jugendkapelle der Stadt Aalen. Eingebettet ist wie immer ein Laternenumzug durch die Innenstadt und das Martinsfeuer.

Bei ganz schlechtem Wetter ist der Donnerstag, 16. November als Ersatztermin vorgesehen.

$(text:b:Weitere Martinsumzüge im Stadtgebiet:

Fachsenfeld
Freitag, 10. November)$, Treffpunkt: 18 Uhr, Ortsmitte beim Brunnenplatz;

$(text:b:Dewangen
Donnerstag, 9. November)$, Treffpunkt: 18 Uhr, Schwarzfeldschule;

$(text:b:Unterkochen
Freitag, 10. November)$, Treffpunkt: 17.30 Uhr, Elisabethenstraße am Rochele;

$(text:b:Wasseralfingen
Samstag, 11. November)$, Treffpunkt: 17 Uhr, Stefanskirche;

$(text:b:Ebnat
Donnerstag, 9. November)$, Treffpunkt: 17.15 Uhr, Bärenplatz;

$(text:b:Waldhausen
Dienstag, 7. November)$, Treffpunkt: 17.30 Uhr, Sportplatz.
© Stadt Aalen, 03.11.2006