Mayors for Peace - Bürgermeister für den Frieden

Pfarrerin Ursula Richter, Dr. Annette Speidel, Mitglied der Ärzte für die Verhütung eines Atomkrieges, und Volkmar Wieland überreichten heute im Namen des Aalener Bündnis für den Frieden ein Schreiben von Tadatoshi Akiba, Bürgermeister der japanischen Stadt Hiroshima, an Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle.

Akiba sucht nach Wegen, wie Städte zusammenarbeiten können, um weltweit die öffentliche Forderung zur Abschaffung von Kernwaffen zu bekräftigen. Am 6. August 1945 wurde die erste Atombombe auf Hiroshima abgeworfen.

In seinem Brief an das Aalener Stadtoberhaupt lädt er Pfeifle ein, der Weltkonferenz „Bürgermeister für den Frieden“ beizutreten.

Persönlich, so Pfeifle, könne er sich mit dieser Initiative identifizieren. Es sei schön, wenn Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt so eine Aktion initiieren. Er sagte dem Aalener Bündnis für Frieden zu, den Beitritt zu „Mayors for Peace“ in nächster Zeit im Gemeinderat zu behandeln. Der Beitritt ist ein symbolische Akt und hat keine Kosten zur Folge.

Mayors for Peace ist bei den Vereinten Organisationen als nicht-öffentliche Organisation (NGO) mit gegenwärtig 562 Mitgliedsstädten in 108 Ländern registriert; 104 Mitgliedsstädte davon aus Deutschland.
© Stadt Aalen, 04.02.2004