Mörike und die Frauen

(© )
„Mörike und die Frauen“ ein Live-Hörbild in der Aalener Stadtbibliothek

Am Freitag, 19. März 2004, 20 Uhr stellen Ansgar Nöth und Martin von Arndt in ihrem Programm zum Mörike-Jahr das bewegte Liebesleben des Dichters vor und kontrastieren es mit Lesungen von Gedichten, die Mörike der holden Weiblichkeit widmete.

Mörike ist der schwäbische Dichter par excellence. Bekannt ist er für sein Märchen vom „Stuttgarter Hutzelmännlein“ und seiner Künstlerbiographie „Maler Nolten“. Dass der evangelische Landpfarrer aber auch ein großer Verehrer des weiblichen Geschlechts gewesen ist, ist weniger bekannt.
In liebevoller, manchmal ironischer Weise, nähern sich Ansgar Nöth und Martin von Arndt Eduard Mörike, dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr groß gefeiert wird. Sie präsentieren einen quicklebendigen, ganz den schönen Seiten des menschlichen Seins zugewandten Dichterfürsten.

Karten sind im Vorverkauf erhältlich beim Touristik-Service Aalen sowie bei der Stadtbibliothek Aalen.
© Stadt Aalen, 13.02.2004