Montag, 12. Oktober bis Samstag, 24. Oktober 2009, Stadtbibliothek 1. OG - Begegnung mit Tibet -

Sand-Mandala - Avalokiteshvara – Buddha des Mitgefühls - mit drei tibetischen Mönchen
Eröffnungszeremonie Sonntag, 11. Oktober 2009, 17 Uhr

(© )
Von Montag $(text:b:12. Oktober bis Samstag, 24. Oktober 2009)$ erstellen drei tibetische Mönche in einer mühevollen, hochkonzentrierten

Arbeitsmeditation innerhalb von zwei Wochen

ein besonderes Symbol der Vergänglichkeit: ein Sand-Mandala.

Die Erstellung eines Sand-Mandalas ist eine seit Jahrhunderten angewandte spirituelle Praxis in den Klöstern in Tibet. Ein

Mandala symbolisiert in Formen und Farben die 5 Elemente –

Erde, Wasser, Feuer, Luft und Raum. Während der Entstehungszeit kann den Mönchen täglich zu den üblichen Öffnungszeiten

der Stadtbibliothek zugesehen werden. Den Abschluss bildet die Zerstörung des Sand-Mandalas und die Übergabe der Reste

an ein fließendes Gewässer.
© Stadt Aalen, 08.10.2009
Die drei Tibetmönche
Eröffnungszeremonie: Stadtbibliothek Aalen, 1. OG $(text:b:Sonntag, 11. Oktober 2009, 17 Uhr)$ Zerstörungszeremonie: $(text:b:Samstag, 24. Oktober 2009, 11 Uhr)$. Stadtbibliothek Aalen, 1. OG und Kocherufer Am Donnerstag, $(text:b:15. Oktober 2009, 19 Uhr)$ erläutert Simone Griessmayer M. A., Universität Zürich, in der Mediothek im Torhaus die Bedeutung und die Entstehung von Sandmandalas.