Närrische Gäste im Aalener Rathaus

(© )
Unter lautstarker Begleitung des Essinger Fanfarenzugs haben die Haugga-Narra am Rosenmontag die Aalener Stadtverwaltung besucht. Angeführt vom Essinger Prinzenpaar Kerstin I. und Ralf I. zog die lustige Truppe ins Oberbürgermeisterbüro ein.

Während einige der Narra den Schreibtischstuhl des bis Aschermittwoch abgesetzten Oberbürgermeister testeten, freute sich Haugga Narra-Präsident Prof. Dr. Dieter Bolten, dass „dia Narra kennet jetzt endlich mal offiziell regiera ond dann kann man dia Weisheit en d`r Politik wiedr spüra.“

Mit viel Humor nahm er in seinem Reimen auf die Lokalpolitik Bezug, von der Wahlkreisreform über die Sitzungskultur des Gemeinderats, den Bau einer Moschee bis zur Landesgartenschaubewerbung und hatte so manchen Rat für den Oberbürgermeister parat:
„A Städtepartnerschaft mit Flensburg schlag i vor mit Bedacht, sie wär nämlich wege de viele Blitzer in Aale angebracht. Vor dene muss m`r au abbremsa, dann Gas gäba ond hat erreicht, dass d`r Feinstaubanteil so wieder steigt.“

Oberbürgermeister Gerlach dankte den Haugga Narra für den netten Besuch, hob die gute Nachbarschaft mit Essingen hervor und servierte den fröhlichen Gästen Sekt, Orangensaft und Butterbrezel.
© Stadt Aalen, 25.02.2009