Neue Leiterin am Jugend- und Nachbarschaftszentrum Rötenberg

Marcella Bolsinger heißt die neue Leiterin des Jugend- und Nachbarschaftszentrums auf dem Rötenberg. OB Thilo Rentschler begrüßte gestern gemeinsam mit Bürgermeister Wolf-Dietrich Fehrenbacher, Johanna Gärtner vom Amt für Soziales, Jugend und Familie und Vertretern der AG Rötenberg die neue Mitarbeiterin.

(© )
Mit Blumen und Theaterkarten hieß die Verwaltungsspitze die 49-jährige an ihrem ersten Arbeitstag auf dem Rötenberg willkommen. Marcella Bolsinger ist bei der Stadt angestellt, da die Stadt ab Januar 2014 die Trägerschaft für das Jugend- und Nachbarschaftszentrum (JNZ) übernimmt. Ihr ist es wichtig, das Gemeinschaftsgefühl des Stadtteils zu fördern und das ehrenamtliche Engagement zu vernetzen. Am Donnerstag, 7. November um 18.30 Uhr wird der Förderverein Stadtteilarbeit Rötenberg gegründet.
© Stadt Aalen, 05.11.2013

Erfahrene Führungskraft

Bolsinger hat in den vergangenen 15 Jahren die Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge auf dem Hardt geleitet. OB Rentschler und Sozialbürgermeister Fehrenbacher lobten die sozialpädagogische Kompetenz und Führungserfahrung der neuen Mitarbeiterin, die mit dem Master für Interkulturalität und Integration gute Voraussetzungen für die Arbeit auf dem Rötenberg mitbringe. Mit der Wohnungsbau soll das Quartier städtebaulich entwickelt werden und mit einer guten sozialen Mischung der soziale Brennpunkt entschäft werden, kündigte Rentschler an. Der Rötenberg werde auch von der Entwicklung auf dem Stadtoval profitieren.