Neuer Kunstrasenbelag für Sportplatz auf dem Bürgle

(© )
Die Firma Polytan hat diese Woche damit begonnen, den Kunstrasenbelag auf dem Bürgle einzubringen. Nach dem Verlegen des Belags wird die Linierung aufgeklebt und anschließend der Belag mit Sand und grünem Gummigranulat verfüllt. Der alte Kunstrasen war vor 20 Jahren verlegt worden und war in die Jahre gekommen.

Die Maßnahme soll innerhalb von zehn Tagen abgeschlossen sein. Den drei Wasseralfinger Fußballvereinen und dem Hockeyclub Suebia Aalen steht dann ein neuer Allwetterplatz zur Verfügung.
© Stadt Aalen, 14.08.2008
Schon fast die ganze Fläche des Belags wurde verlegt.

Kompromiss beim Belag

Für die gemeinsame Nutzung für Hockey und Fußball habe nach Aussage von Ralf Rüdenauer vom städtischen Grünflächen- und Umweltamt ein Kompromiss gefunden werden müssen. Die Eigenschaften bestimmter Beläge seien nicht immer für beide Sportarten optimal. Man habe sich für den Belag Polytan Monotex 2033 entschieden. "Hierbei handelt es sich um einen Kunstrasenbelag mit einer gekräuselten (texturierten) Faser mit sand-/gummiverfüllter Polschicht." Als Gummigranulat komme nicht das schwarze Gummigranulat aus alten Autoreifen, sondern das grüne TPE-Granulat zum Einsatz. Zur Pflege der Kunstfasern sei außerdem die Beregnungsanlage optimiert worden, da der Rasen ansonsten schnell stumpf und im Sommer sehr heiß werde.