Neues Feuerwehrauto übergeben

Im Beisein von Kreisbrandmeister Werner Prokoph übergab Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle am Dienstag, 19. Oktober 2004 dem Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Aalen, Kai Niedziella und dem Kommandanten der Abteilung Aalen, Stefan Kaufmann, das neue Tanklöschfahrzeug 24/50 (TLF).

(© )
Es ersetzt das Tanklöschfahrzeug 24/50 aus dem Jahr 1982 und ein Trockenlöschfahrzeug, das über 33 Jahre im Einsatz war.

Das Stadtoberhaupt hob bei der Übergabe hervor, es sei in dieser Stadt gute Tradition, dass sich der Gemeinderat nie einem berechtigten Interesse der Feuerwehr für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger verschließe.

Das neu beschaffte TLF 24/50 dient aufgrund seines annähernd 5 000 Liter fassenden Wassertanks, des mitführenden Schaumlöschmittels und des Löschpulvers vor allem der Brandbekämpfung.

Die Kosten des neuen Fahrzeuges beliefen sich auf rund 330 000 Euro. Die Stadt erhält für dieses TLF einen Landeszuschuss in Höhe von knapp 135 000 Euro, der aber erst im Jahr 2006 ausgezahlt wird.
© Stadt Aalen, 18.10.2004
Der technische Einsatzwert des Fahrzeuges liegt hauptäschlich in der: $(list:ul:Löschwasserversorgung bei Bränden von LKW´s und Gefahrguttransporten auf der Autobahn und Straßen außerhalb von Ortschaften sowie Gebieten mit schlechter Löschwasserversorgung wie Außengehöfte und Wälder~Bereitstellung von Sonderlöschmitteln wie Löschpulver und Schaummitteln bei Bränden oder Brandgefahren in Industrieanlagen, Chemiebetrieben, Laboren, Gasanlagen oder Gefahrguttransporten~Einsatz als Brandstellenpumpe bei Großbränden und volumenstromabhängige Zumischung des geeigneten Schaummittels zum Löschmittel~Bereitstellung von großvolumigen Armaturen zur Löschmittelabgabe bei Großbränden)$