Neues Förderprogramm für kleine Kraft-Wärme-Kopplung gestartet

Im Rahmen seiner Klimaschutzinitiative bezuschusst das Bundesumweltministerium erstmals Anlagen zur Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) mit einer Leistung bis 50 Kilowatt.

Förderanträge können ab sofort beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle ($(link:e:http://www.bafa.de|www.bafa.de|_blank)$) gestellt werden.

KWK-Anlagen nutzen Energie besonders effizient, weil sie Strom und nutzbare Wärme gleichzeitig erzeugen. Inzwischen verfügbare kleinere Anlagen sind sowohl für Privathaushalte als auch im gewerblichen Bereich einsetzbar; dort rechnet sich die Anlage häufig schon in einem sehr kurzen Zeitraum.

Wie eine eigene KWK-Anlage erfolgreich betrieben werden kann, zeigt die neue Broschüre "Energie Dreifach Nutzen, Strom, Wärme und Klimaschutz: Ein Leitfaden für kleine Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (Mini-KWK)", die kostenlos beim Bundesumweltministerium erhältlich ist ($(link:e:http://www.bmu.de|www.bmu.de|_blank)$).
© Stadt Aalen, 10.09.2008

Besichtigung Mini-Blockheizkraftwerk

Besichtigt werden kann ein entsprechendes Mini-Blockheizkraftwerk bei der „3. Aalener Energie-Tour“ am Samstag, 20. September 2008. Dabei handelt es sich um eine Rundfahrt zu den Themen erneuerbare Energien und Möglichkeiten zur Energieeinsparung im Rahmen des Energietag Baden-Württemberg ($(link:e:http://www.energietag-bw.de|www.energietag-bw.de|_blank)$) und der Aktionstage 2008 „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Abfahrt ist um 14 Uhr vor der Firma Vitus König, Robert-Bosch-Str. 19, Aalen. Erste Station mit dem Bus ist gegen 14.15 Uhr bei Fa. Haase in Dewangen, wo eine breite Palette erneuerbarer Energien zum Beispiel Windkraft, Solarthermie mit Wasser- und Luftkollektoren, Photovoltaik und Biomasse besichtigt wird. Zweiter Besichtigungspunkt ist um 15.30 Uhr das Energieberatungszentrum des Ostalbkreises in Böbingen; das dortige Gebäude ist ein Passivhaus mit entsprechender innovativer Anlagentechnik wie zum Beispiel Holzpellets und Lüftung mit Wärmerückgewinnung. Zum Schluss wird ab etwa 17 Uhr das kleine Erdgas-Blockheizkraftwerk bei der Fa. Vitus König in Aalen, Robert-Bosch-Str. 19 (Start- und Ziel der Busrundfahrt) besichtigt. Die $(text:b:Teilnahme)$ an der Busexkursion ist $(text:b:kostenlos)$. Die Besichtigung einzelner Standorte ist zu den genannten Uhrzeiten möglich. Eine Anmeldung – auch für Teilnahme an einzelnen Stationen - ist beim Grünflächen- und Umweltamt der Stadt Aalen unter der Telefonnummer 07361 52-1611 erforderlich.