Nordic Walking Zentrum Ostalb wird eröffnet

Am Sonntag, 16. Oktober 2005 eröffnet Aalens Oberbürgermeister Martin Gerlach zusammen mit dem baden-württembergischen Wirtschaftsminister Ernst Pfister und dem Präsident des Heilbäderverbandes Baden-Württemberg, Prof. Rudolf Forcher das „DSV Nordic Aktiv Walking Zentrum Ostalb“ auf dem Langert und dem Teußenberg. Der Heilbäderverband wird am selben Tag in Aalen seinen jährlichen Walking-Tag durchführen.

(© )
Das Eröffnungsprogramm sieht unter anderem eine Walking-Schnupperrunde mit dem Langlauf-Bundestrainer Jochen Behle und Slalom-Weltmeister Frank Wörndl vor. Startpunkt wird der Parkplatz der Limes-Thermen Aalen sein. Für die Teilnehmer der Walkingtouren besteht an diesem Tag die Möglichkeit für drei Euro in den Limes-Thermen an Aqua-Jogging-Kursen teilzunehmen. Für Kurzweil sorgt das Städtische Orchester Aalen und für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt. Abgerundet wird das Programm durch verschiedene Fachvorträge zum Thema Gesundheit und Fitness.

„Sechs Strecken in unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden sind auf den Gemarkungen von Aalen und Essingen ausgewiesen“ erläuterte Rolf Weber vom Skiclub Aalen, der gemeinsam mit dem Skiclub Essingen das interkommunale Projekt angeregt und damit bei Stadt, Gemeinde und den Sponsoren AOK, Kreissparkasse Ostalb und den Stadtwerken Aalen offene Türen eingerannt hat. „Die Walking Strecken erfüllen die strengen Richtlinien des Deutschen Skiverbandes hinsichtlich des Umweltschutzes, der Ausschilderung und der Streckenführung“ so Weber weiter.

Karl Troßbach vom Touristik-Service Aalen und Essingens Bürgermeister Wolfgang Hofer zeigten sich erfreut über die Aufwertung des sportlichen und touristischen Angebots in Aalen und Essingen. „Ich bin dankbar, dass zwei Vereine in ehrenamtlichem Engagement über die Gemeindegrenzen hinweg das Projekt angestoßen haben, denn durch eine rein kommunale Trägerschaft wäre das Walking Zentrum nur halb so gut geworden“ würdigte Hofer die Arbeit der beiden Skiclubs.

Für das Walking Zentrum werden die vorhandenen Wanderwege auf dem Langert und dem Teußenberg entsprechend ausgeschildert. Die Erstbeschilderung sowie die zukünftige Pflege wird durch die beiden Skiclubs vorgenommen, die laufend qualifizierte Walking-Kurse anbieten, die auch von Nicht-Mitgliedern gebucht werden können. Alle Projektbeteiligten legten großen Wert auf die Feststellung, dass es sich um eine dauerhafte, qualitativ hochwertige und mit Leben erfüllte Einrichtung handelt und auf Jahre hinaus den Gesundheitssport der Region bereichern wird.
© Stadt Aalen, 28.09.2005