OB empfängt Schüler aus Nimes im Aalener Rathaus

Oberbürgermeister Martin Gerlach hat heute eine französische Schülergruppe aus Nimes im Aalener Rathaus empfangen. Die 13 Schülerinnen sind mit zwei Lehrern derzeit Gäste im Schubartgymnasi-um.c

(© )
Dick eingemummelt in Schals, Mützen und Fellstiefeln hatten die Gäste aus Südfrankreich besondere Freude am Schnee. Bei blauem Himmel nutzten sie den Besuch der Dachterrasse im 7. Stock des Rat-hauses zur kleinen Schneeballschlacht.

Aber auch der grandiose Blick auf die verschneite Landschaft im Sonnenschein beeindruckte die Jugendlichen. Zuvor hatte Oberbürgermeister den Gästen in Begleitung von Renate Esber, Französischlehrerin am Schubartgymnasium, die Stadt Aalen vorgestellt. Dabei verwies er auf die verbindende keltische und römische Geschichte der beiden Städte. „Im Austausch mit den Partnerstädten und den Jugendbegegnungen ist es uns immer wichtig aufzuzeigen, dass unsere Länder viel mehr verbindet als trennt“, betonte Gerlach. In vielen europäischen Projekten werde die gemeinsame Geschichte thematisiert.

Am ersten Tag ihres Aufenthalts hatte die französische Schülergruppe bereits das Limesmuseum besucht. Als weitere Höhepunkte des Austausch-programms sind Ausflüge ins ZKM nach Karlsruhe, ins Mercedesmuseum nach Stuttgart und auf den Esslinger Weihnachtsmarkt geplant. „Es ist schön, dass so viel Schnee liegt. Und vielleicht treffen wir ja auch noch den Weihnachtsmann“, bedankte sich ein Schüler in einwandfreiem Deutsch für den freundlichen Empfang im Rathaus. Falls es noch kälter werde sei Gerlach eingeladen, mit nach Nimes zu fahren.
© Stadt Aalen, 12.12.2012