OB Gerlach: "Für die Stadtentwicklung von Aalen wohl seit Jahrzehnten wichtigste Baumaßnahme"

Projekt "Verkehrsverlagerung Johann-Gottfried-Pahl-Straße" mit Sanierung Hochbrücke und Rad- und Gehwegunterführung "Neue Welt" offiziell freigegeben

(© )
Oberbürgermeister Martin Gerlach hat am Freitagabend zusammen mit Bürgermeister Manfred Steinbach und Detlef Mayer, Gebietsreferatsleiter des Regierungspräsidiums Stuttgart mit Sitz in Ellwangen das Projekt "Verkehrsverlagerung Johann-Gottfried-Pahl-Straße" mit Sanierung Hochbrücke und Rad- und Gehwegunterführung "Neue Welt" offiziell fü den Verkehr freigegeben. Damit folgte die Stadtverwaltung einmal mehr der guten Tradition anlässlich der Reichsstädter Tage eine wichtige Baumaßnahme ihrer Bestimmung zu übergeben.

Sieben Jahre dauerten die Arbeiten vom Bahnhof über den Tunnel bis zur Hochbrücke. Mit der Fertigstellung der Rad- und Gehwegunterführung "Neue Welt" konnte nun als letzter Abschnitt die wichtige Verbindung zwischen der Innen- und Oststadt hergestellt werden.

Oberbürgermeister Martin Gerlach brachte es gestern wie folgt auf den Punkt: "Wir haben der Innenstadt durch diese Maßnahme ihre Urbanität zurückgegeben oder gar gegeben. Wir werden durch die endgültige Gestaltung der Bahnhofstraße die Innenstadt mit dem sogenannten Bankenviertel eng verknüpfen, so dass eine Einheit in der Vielfalt der Innenstadt entsteht. Wir haben es geschafft, die Innenstadt vom Individualverkehr weitgehend zu befreien, die Menschen der Innenstadt, seien es Bewohner, Gäste, Händler oder Kunden können sich freier bewegen, ohne ständigem Lärm durch Autos. Wohnen und Leben in der Innenstadt wird dadurch noch attraktiver." Er danke dem Gemeinderat für die weitsichtigen und nachhaltigen Beschlüsse, die notwendig waren, dieses Projekt zu verwirklichen. Sein Dank galt auch Bund und Land für die Förderung mit überwiegend 80 Prozent. "Nur so konnten wir das Projekt mit seinen Gesamtkosten von rund 23 Millionen stemmen", so Gerlach.

Neben seinem Dank an die Firmen, Ingenieuren, dem Team des Tiefbauamtes galt vor allem seine Aufmerksamkeit und der Dank den Bürgerinnen und Bürgern. " Wir haben Ihnen in den vergangenen Jahren durch die Baumaßnahmen viel zugemutet, sei es Baulärm, Schmutz oder auch zahlreiche Umleitungen. Sehen Sie es uns nach und erfreuen Sie sich an dem, was entstanden ist für unsere Stadt, zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger."
© Stadt Aalen, 08.09.2006
Sichtlich erfreut zeigte sich auch Bürgermeister Manfred Steinbach, der den Planungsverlauf und die Abwicklung der städtebaubedeutsamen Maßnahme vorstellte. Die Eröffnung wurde durch das Städtische Orchester unter der Leitung von Musikdirektor Udo Lüdeking musikalisch umrahmt. Die Mitglieder des Orchesters sorgten beim anschließenden Bürgerfest unter der Hochbrücke auch für die notwendige Stärkung mit Getränken, Steaks und Würstchen. Die genauen Details enthält die eigens dafür angefertigte Baubroschüre, die am rechten Navigationsrand heruntergeladen werden kann.