Oberbürgermeister empfängt Kinder aus dem weißrussischen Mogiljow

Luft, Ernährung und Programm tut gut

(© )
Oberbürgermeister Martin Gerlach empfing heute Vormittag, 1. August, 30 Kinder und vier Betreuerinnen aus dem aus dem weißrussischen Mogiljow auf dem Rathausdach. Sie sind noch bis 7. August Gäste der Aktion Tschernobylhilfe und im Naturfreundehaus am Braunenberg untergebracht. Das Stadtoberhaupt lobte das Engagement der Tschernobylhilfe, welche seit 1991 Kinder aus dem durch die Reaktorkatastrophe am stärksten betroffenen Gebiet auf die Ostalb holt. „Die Kinder sollen sich in Aalen erholen. Die frische Luft, die ausgewogene Ernährung und das Programm tut ihnen sichtlich gut“, berichtete die Leiterin der Aktion Gerda Deißler.
© Stadt Aalen, 01.08.2007