Oberbürgermeister freut sich über Flächenpatenschaften

13 Vereine, zehn Schulen und sechs Privatpersonen haben sich bereiterklärt, insgesamt 30 Flächenpatenschaften zu übernehmen.

(© )
Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle freute sich, dass sich zu Beginn dieser Aktion bereits so viele Vereine, Schulen und Privatpersonen beteiligen. Er überreichte heute (Montag, 14. Juli) im großen Sitzungssaal des Rathauses den Vertretern die Patenschaftsurkunden. Sein Dank richtete sich an alle, die durch ihre Arbeit bürgerschaftliches Engagement beweisen.

Das Stadtoberhaupt brachte den Wunsch zum Ausdruck, dass sich noch weitere Vereine, Institutionen und Privatpersonen für eine Übernahme entscheiden. Er hoffe, dass dies heute Initialzündung für weitere Patenschaftsübernahmen sei.

Jeder Beteiligte an dieser Aktion hat sich unentgeltlich bereit erklärt, in einem bestimmten Gebiet Müll und Unrat in regelmäßigen Abständen aufzusammeln. Die Stadt stellt dafür Handschuhe, Greifzangen und Mülltüten zur Verfügung. Der Müll wird anschließend zum Bauhof gebracht, wo er fachmännisch entsorgt wird.

$(text:b:Flächenpatenschaften haben übernommen:)$

$(table:2:[Verein][Gebiet]{"Die Naturfreunde" Wasseralfingen}{Wanderparkplatz Röthardt bis Naturfreundehaus Braunenberg}{Angelsportverein Ostalb e.V.}{Kocherabschnitt Berufsschule bis Heimatsmühle}{DJK-Sportgemeinschaft Wasseralfingen 1921}{Bürgle}{DJK-Sportverein Aalen e.V.}{Umfeld des DJK-Sportplatzes und Hirschbachtal}{Drachenfliegerclub Aalen}{Braunenberg, Bereich der Drachen- und Gleitschirmstartplätze}{Hirschbachclub Aalen e.V.}{Gebiet der "alten Hirschbachsiedlung"}{Luftsportring Aalen e. V.}{Neukochen, Bereich Segelflughalle bis Kleingartenanlage}{Naturschutzgruppe Vorderes Härtsfeld e.V.}{Biotope und Naturdenkmale auf dem Härtsfeld (z.B. Äckerbühl)}{rad-renn-club aalen 1959 e. V. }{Tannenwäldle}{Schachverein Unterkochen }{ Kocherursprung, alter Sportplatz}{Schwäb. Albverein -OG Waldhausen- }{ Dellenhäule Beuren}{TC VITA Tennis e. V.}{Schulze-Delitzsch Straße / Bohnensträßle}{
Verein der Gartenfreunde Wasseralfingen}{Bereich um die Kleingartenanlage Erzweg bis Salchenhaus}[Schulen][Gebiet]{Bohlschule }{Grünflächen Bereich Bohlschule bis zum Stadtgarten}{Braunenbergschule}{Schule und Schulumfeld}{Gartenschule }{Schulwege und Schulbereich}{GHS Fachsenfeld }{Schulwege und Schulbereich}{GHS Unterkochen (gesamte Schule; Sondergebiet für eine Klasse)}{ Schule und Schulumfeld}{Grauleshofschule}{Schule und Schulumfeld}{Grundschule Waldhausen }{Schulwege und Schulbereich}{Hermann-Hesse-Schule (mit 3 Klassen)}{Schule und Schulumfeld}{Hofherrnschule}{Schule und Schulumfeld}{Weitbrechtschule }{Schule und Schulumfeld}[Privatpersonen][Gebiet]{Erwin Rettenmaier und Gerd Honold (zwei Mitglieder der Wohngemeinschaft Triumphstadt)}{Grünfläche Barbarossabrunnen und Spielplatz Triumphstadt}{Andreas Stütz (Firma Grünland Stütz)}{Albtrauf westl. und südöstl. von Unterkochen}{Leonhard Uhlemayr}{Bergbaupfad im Bereich Wilhelmsstollen}{Jürgen Riede und Herbert Winter }{Grünfläche zwischen Wohngebiet und Nachbarschaftszentrum Rötenberg})$

Wenn Sie sich für eine Flächenpatenschaft interessieren, dürfen Sie gerne mit dem $(link:i:503|Grünflächen- und Umweltamt, Abteilung "Umweltschutz")$ in Verbindung setzen.
© Stadt Aalen, 14.07.2003
Plakataktion unter dem Motto "Aalen.Sauber"

Plakataktion vorgestellt

Mit einer ganz gezielten Plakataktion unter dem Motto "Aalen.Sauber" will die Stadt darüber hinaus die Bevölkerung auf das zunehmende Müllproblem auf und in öffentlichen Flächen sensibilisieren. Auf einem Plakat spricht beispielsweise eine Straße mit den Worten "Ich bin kein Ascher", all diejenigen an, welche aus Unachtsamkeit oder "Faulheit" ihre Zigarettenkippe einfach auf die Straße werfen. Sechs Plakatmotive für die unterschiedlichsten Probleme im öffentlichen Raum werden in den nächsten Wochen in der Innenstadt zu sehen sein. Mit Großplakaten an den Stadteingängen sollen die Menschen ebenfalls auf diese Problematik hingewiesen und aufmerksam gemacht werden.