Oberbürgermeister Gerlach zu Gast in Ostalb-City

Oberbürgermeister Martin Gerlach hat heute die Kinderspielstadt Ostalb-City im Aalener Hirschbachtal besucht. In Begleitung von Stadtrat Bernhard Ritter und Johanna Gärtner, Leiterin des Amts für Soziales, Jugend und Familie, nutzte Gerlach die Gelegenheit zum Gedankenaustausch mit seinem Amtskollegen Jakob Barth und der stellvertretenden Bürgermeisterin Annika Thaluß.

Die Stadträte der 180-Einwohner-Stadt Ostalb-City persönlich führten Aalens Delegation durch die Stadt und zeigten die gut funktionierenden Einrichtungen wie Krankenhaus, Bank, Polizei, Arbeitsamt und Meldebehörde. Selbst das Wetter kann die Laune der Stadtbewohner und das bunte Treiben zwischen Buden und Zelten nicht trüben. Die Geschäfte laufen gut. In der Labor-Werkstatt der Aa-lener Hochschule werden Schrifttafeln mittels Sonnenlicht und einer Linse gebrannt und stabile kleine Fahrzeuge aus Einzelbauteilen montiert. Beeindruckt zeigte sich die Delegation auch von den zahlreichen kreativen Selbstständigen in Ostalb-City. So nimmt ein Kaligraphiebüro Aufträge entgegen, eine Gärtnerei bietet Gestecke an und am Stand „Wellness und Beauty“ kann sich Kunde und Kundin vor dem Frisieren mit einer Kopfmassage verwöhnen lassen. Gezockt wird in der Spielhölle und das mit gutem Gewinn, wie Oberbürgermeister Gerlach erfährt. „Da würde ich doch glatt die Steuern heraufsetzen“ rät er seinem Amtskollegen.
© Stadt Aalen, 12.08.2010
Klar, dass sich auch die Medien in Ostalb-City für den Besuch aus Aalen interessierten. Oberbürgermeister Gerlach wurde von der ortsansässigen Zeitung und dem Radiosender interviewt. Ein weiteres Gespräch mit Amtskollege Jakob Barth wurde im Filmstudio aufgenommen. Fazit des Oberbürgermeisters: „Ostalb-City ist eine sichere und eine saubere Stadt und die Bürgerinnen und Bürger sind zufrieden und kreativ.“