Oberbürgermeister gratuliert Maria Breuninger zum 100. Geburtstag

Maria Breuninger aus Unterrombach konnte am 25. Mai 2008 Ihren 100. Geburtstag begehen. Oberbürgmeister Martin Gerlach besuchte am heutigen Montag die Jubilarin und gratulierte persönlich zu diesem bemerkenswerten Wiegenfest.

(© )
Das Stadtoberhaupt wünschte der Jubilarin noch viele weitere Jahre bei bester Gesundheit und überreichte die Glückwunschurkunde von Ministerpräsident Günther H. Oettinger sowie von Seiten der Stadt Aalen einen mit Leckereien und Gesundheitsprodukten angefüllten Geschenkkorb.

Die rüstige 100-jährige wurde am 25. Mai 1908 in Crailsheim geboren und wohnt seit 70 Jahren in derselben Wohnung in der Wellandstraße. Maria Breuninger zog ihre drei Buben während des Kriegseinsatzes und der russischen Gefangenschaft des Ehemannes im zweiten Weltkrieg alleine auf. In den Kriegsjahren verdiente sie sich Geld mit der Arbeit auf verschiedenen Bauernhöfen, um die Kinder durchzubringen. Ihr Ehemann, der von Beruf Schneider war, starb nach einem Schlaganfall und langen Jahren der Pflege im Jahr 1991, nachdem im Jahr zuvor bereits ihr jüngster Sohn verstorben war. Trotz dieser Schicksalsschläge strahlt Maria Breuninger Frohmut und Lebensfreude aus. „Ich habe ein schönes Leben gehabt“ betonte die Jubilarin gegenüber dem Oberbürgermeister mehrmals.
© Stadt Aalen, 26.05.2008

Keine gesundheitlichen Einschränkungen

Außer einer Augenoperation war Maria Breuninger noch nie im Krankenhaus und leidet auch heute noch außer kleineren Schwierigkeiten beim Gehen unter keinen gesundheitlichen Einschränkungen. „Mit einem Gläschen Sekt am Vormittag, regelmäßiger Gymnastik und viel, viel Bewegung halte ich mich gesund“ verrät Breuninger ihr Geheimnis für ein langes Leben und ihren guten Schlaf. Maria Breuninger lebt heute noch alleine in ihrer Wohnung in Unterrombach und wird regelmäßig von Ihren Schwiegertöchtern und dem Sohn versorgt und betreut.