Oberbürgermeister Martin Gerlach besucht die Nowinta Investmentservice GmbH

Firmenbesuch zusammen mit dem Wirtschaftsbeauftragten der Stadt Aalen, Hartmut Bellinger, bei der Nowinta Investmentservice GmbH in Wasseralfingen.

(© )
Das Stadtoberhaupt zeigte sich überrascht von dem attraktiven und zweckmäßigen Geschäftshaus, das Blickfang am Nordkreisel von Wasseralfingen ist. Begrüßt wurden die städtischen Vertreter von den beiden geschäftsführenden Gesellschaftern Gregor und Mathias Beißwenger. Während des Informationsaustausches gesellte sich noch der dritte Nowinta Geschäftsführer Rudolf Oechsle dazu.

Gregor Beißwenger, der Firmengründer, zeigte die Entwicklung des Unternehmens auf. Er ist seit 1987 im Anlage- und Finanzierungsbereich tätig, hat die Firma 1989 gegründet und im Jahr 1990 die ersten Büroräume in der Maiergasse 15 in Wasseralfingen angemietet. Trotz verschiedener Umbaumaßnahmen wurde das Domizil für den stetig expandierenden Finanzdienstleister zu klein und so entschloss man sich zu einem Neubau, der im Jahr 2002 bezogen werden konnte. Dadurch waren die besten Voraussetzungen für eine weitere Expansion des Unternehmens geschaffen. Die 30 Mitarbeiter haben nun ideale Arbeitsbedingungen.

Dank der mittlerweile weit über 12 000 zufriedenen Kunden gehört Nowinta zu den führenden unabhängigen Finanzdienstleistern in Deutschland und besitzt den Status eines von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zugelassenen und lizenzierten Finanzdienstleistungsinstitutes. Dadurch unterliegt Nowinta, wie eine Bank, strengen Prüfungs- und Qualitätsanforderungen. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein nach EU-Richtlinien lizenzierter Vermögensverwalter. 1998 wurde die Firma zu einem amtlich notierten Wertpapierhandelsunternehmen ernannt. Ein Wirtschaftsprüfer wurde eingesetzt. Anfang der 90er Jahre wurden Büros in Cottbus, Lübbenau und Berlin eingerichtet, die auch heute noch von Nowinta betreut werden.

Seit Sommer 2006 bietet Nowinta seinen Kunden eine „aktive Vermögensverwaltung“ mit bewährten Anlagestrategien an. Dabei kann ausgehend von der Renditeerwartung und Risikomentalität des Kunden zwischen den Depots Balance, Rendite und Wachstum gewählt werden. Das Stadtoberhaupt zeigte sich überrascht von den vielen Möglichkeiten die Nowinta als Finanzdienstleister seinen Kunden für eine individuelle Geldanlage bietet.

Beim anschließenden Rundgang durch das Firmengebäude konnten sich die städtischen Vertreter von der positiven Entwicklung des Unternehmens in den vergangenen Jahren überzeugen. Oberbürgermeister Martin Gerlach stellte fest, dass für einen Wirtschaftsstandort wie Aalen Dienstleistungsunternehmen überaus wichtig sind. Er wünschte den Geschäftsführern von Nowinta abschließend eine weiterhin positive Geschäftsentwicklung und damit verbunden immer zufriedene Kunden.
© Stadt Aalen, 27.03.2007