Oberbürgermeister Martin Gerlach zeichnet Mehrfachblutspender aus

Oberbürgermeister Martin Gerlach hat am 20. Februar 2008 im kleinen Sitzungssaal des Aalener Rathauses 193 Mehrfachblut-spenderinnen und -blutspender für ihren Dienst am Nächsten ausgezeichnet.

Die Blutspenderehrennadel in Gold für 75 Spenden erhielten Norbert Hartwig aus Aalen und Karl Schroth aus Ebnat. Für die große Zahl von 100 Blutspenden sprach das Stadtoberhaupt seinen besonderen Dank an Peter Felber aus Aalen und Martin Diemer aus Wasseralfingen aus.

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“, mit diesem Zitat von Erich Kästner brachte Gerlach die Vorbildfunktion der Geehrten auf den Punkt. Das Stadtoberhaupt forderte die Anwesenden auf, auch Freunde und Bekannte zur Blutspende mitzubringen und wünschte sich, dass möglichst viele Erstspender im neuen Jahr gewonnen werden können. Gerlach richtete seinen Dank auch an die zahlreichen Helferinnen und Helfer des Deutschen Roten Kreuzes, die jährlich mehrmals die Blutspendetermine in Aalen und den Stadtbezirken durchführen.
Von Seiten des DRK richtete der Kreisvorsitzende Dr. Eberhard Schwerdtner seinen Dank an die Mehrfachspender und bezeichnete diese als ein wichtiges Beispiel für gelebte Solidarität.
© Stadt Aalen, 20.02.2008