Öffentliche Bekanntmachung: Baulandpotential (Baulandkataster) im Internet

Im Sommer 2010 beabsichtigt die Stadt Aalen ein Baulandkataster gemäß § 200 Abs. 3 BauGB im Internet zu veröffentlichen. Die Veröffentlichung eines Baulandkatasters war im Stadtbezirk Wasseralfingen bereits 2009 als Pilotprojekt gestartet worden.

Nun sollen in einem weiteren Schritt alle anderen Stadtbezirke Aalens ergänzt werden. Die Ortschaftsräte der Stadtbezirke sowie der Gemeinderat der Stadt Aalen hat dieses Vorgehen in der Sitzungsrunde vom 10. Januar 2010 bis 10. Februar 2010 beschlossen.

Das Baulandkataster beinhaltet unbebaute oder nur geringfügig genutzte Grundstücke innerhalb der bebauten Siedlungsflächen. Dabei sind sowohl Grundstücke für eine mögliche Wohnbebauung, als auch für eine gemischte oder gewerbliche Nutzung enthalten. Das Baulandkataster ist ein Service für alle Interessierten, wie z.B. potentielle Bauinteressenten, Architekten, Immobilienfirmen, Zuzugswillige etc.. Es soll die Suche nach einem geeigneten Baugrundstück in einem bestimmten Stadtteil oder in einer bestimmten Lage erleichtern. Das vorhandene Potential an Bauflächen wird durch Aufbereitung und Bündelung bereits öffentlich zugänglicher Informationen (z.B. Bebauungspläne, Kataster, etc.) in einer Informationsplattform zusammengefasst.

Ziel ist ein flächendeckendes Baulandkataster für die Gesamtstadt Aalen, das als Informationsgrundlage über das im Stadtgebiet vorhandene Bauflächenpotential dienen kann. Das Baulandkataster dient dem wichtigen im Baugesetzbuch verankerten Grundsatz, dass mit Grund und Boden sparsam und schonend umzugehen ist und dass insbesondere Maßnahmen zur Innenentwicklung, zur Wiedernutzbarmachung und Nachverdichtung von Flächen genutzt werden sollen (§ 1a BauGB). Viele ökonomische, ökologische und sozialgesellschaftliche Gründe sprechen für eine Nutzung von Baulücke im Innenbereich. Mit dem Baulandkataster soll in diesem Sinne verstärkt der Blick auf Baumöglichkeiten im Innenbereich gelenkt werden. Das Baulandkataster ist kein Vermarktungsinstrument.

Das Baulandkataster ist zukünftig im „Geodatenportal der Stadt Aalen“ zu finden. Dieses geographische Informationssystem (GIS) bietet den Bürgerinnen und Bürgern schon seit 2002 die Möglichkeit vielfältige Geodaten wie Katasterkarten, Flächennutzungs- und Bebauungspläne etc. im Internet einzusehen. Mit der Einbindung des Baulandkatasters in das öffentliche Geodatenportal der Stadt Aalen im Internet können künftig, durch „Anklicken“ einer angezeigten Baulücke, erste wesentliche Informationen zur Lage, Flächengröße und zum Planungsrecht eingesehen werden.
© Stadt Aalen, 28.04.2010

Kontaktaufnahme erfolgt über die Stadtverwaltung

Aus Datenschutzgründen werden die Namen der Eigentümer einer Fläche nicht genannt. Ist das Interesse für eine Baulücke geweckt, können sich Interessenten über ein Kontaktformular zunächst an die Stadt Aalen wenden. Die Weitergabe von Informationen über die Eigentümer erfolgt durch die Stadt Aalen ausschließlich nach einem konkret eingeholten Einverständnis und tatsächlich vorliegendem Verwertungsinteresse der Eigentümer selbst. Die Unterlagen zum Baulandkataster können in der Zeit vom 6. Mai 2010 bis 7. Juni 2010, je einschließlich, im Rathaus in 73430 Aalen, Marktplatz 30, in Zimmer 438, Stadtplanungsamt eingesehen werden. In den Bezirksämtern bzw. Geschäftsstellen der Stadtbezirke werden die Unterlagen ebenfalls für die jeweiligen Stadtbezirke bereitgehalten. Die Öffnungszeiten des Rathauses sind von Montag bis Donnerstag 8.30 bis 11.45 Uhr, Montag 14 bis 16 Uhr, Donnerstag 15 bis 18 Uhr, Freitag 8.30 bis 12 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten können andere Termine vereinbart werden, Telefon: 07361 52 -1438 oder per E-Mail an $(link:m:stadtplanungsamt@aalen.de|stadtplanungsamt@aalen.de)$. Auskünfte werden ebenfalls im Stadtplanungsamt gegeben. Diejenigen Eigentümer von Baulücken, die mit der anonymen Veröffentlichung ihres Grundstückes im Geodatenportal der Stadt Aalen nicht einverstanden sind, haben die Möglichkeit gemäß § 200 Abs. 3 BauGB der Aufnahme ihres Grundstücks in das Baulandkataster zu widersprechen. Ein eventueller Widerspruch kann an folgende Adresse gerichtet werden: Stadtplanungsamt Aalen Marktplatz 30 73430 Aalen Bei Widersprüchen, die nach Ablauf der oben genannten Frist eingehen, können die veröffentlichten Daten auch nachträglich gelöscht werden. Aalen, 16. April 2010 gez. Jutta Heim-Wenzler Erste Bürgermeisterin