Oh Täler weit, oh Höhen - Aquarelle und Zeichnungen des Ernst von Hayn auf Schloss Fachsenfeld

Schloss Fachsenfeld bei Aalen in Ostwürttemberg gelegen, hat sich in den letzten Jahren zu einem Kulturstandort mit beachtlicher Besucherresonanz entwickelt.

In diesem Jahr feiert nun die vom letzten Freiherrn ins Lebens gerufene Stiftung Schloss Fachsenfeld das 175jährige Bestehen der neuen Anlage. Gemäß ihrem Auftrag „Kunst und Kultur zu fördern“ präsentieren die Verantwortlichen ein besonderes Kulturprogramm, das insbesondere im Ausstellungsbereich mit einer Besonderheit aufwarten kann.

Aus der berühmten Sammlung Schloss Fachsenfeld, ein über 3000 Handzeichnungen und Aquarelle des 18. und 19. Jahrhunderts umfassender Bestand, der in der Staatsgalerie Stuttgart eingelagert ist, zeigt die Galerie vom 18. Juni ab über 70 Arbeiten von Ernst von Hayn unter dem beziehungsreichen Eichendorff-Zitat „Oh Täler weit, oh Höhen“.

Dieser Adelige hatte sich nach seinem Abschied als Hofmarschall des Prinzen Friedrich von Württemberg ganz der Kunst verschrieben. Höchst qualitätsvoll hielt der bei der Karlsruher Akademie ausgebildete Ernst von Hayn bei seinen ausgedehnten Reisen idyllische Plätze und Szenerien in Frankreich, Spanien und Italien fest. Vor allem aber bezaubern seine Darstellungen des heimatlichen Württembergs.
Die eindrucksvollen Darstellungen vermitteln eine tief empfundene romantische Naturdarstellung ebenso wie die beginnenden Wandlungsprozesse hin zu einer von der Industrie bestimmten Landschaft.

Diese Arbeiten, die noch nie in ihrer Gesamtheit in einer Ausstellung zu sehen waren, spiegeln letztlich in äußerster Detailgenauigkeit eine Heimatverbundenheit aber auch ein hohes Interesse an neuen Seherfahrungen in südlichen Gefilden wieder, das den Betrachter in längst vergangene Welten entführt.

Die Ausstellung ist vom Samstag, 19. Juni bis zum Sonntag, 29. August 2004 auf Schloss Fachsenfeld zu sehen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 14 bis 17 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertags 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr.

Weitere Informationen bei der Stiftung Schloss Fachsenfeld, Am Schloß 1, 73434 Aalen-Fachsenfeld, Telefon 07366 2793 , E-Mail info@schloss-fachsenfeld.de oder im Internet unter www.schloss-fachsenfeld.de.
© Stadt Aalen, 08.06.2004