Pappeln in der Friedrichstraße werden gefällt

Acht Pappeln werden in dieser Woche in der Friedrichsstraße entlang des Kochers gefällt. Bei einigen weiteren nimmt eine Fachfirma im Auftrag der Stadt Kroneneinkürzungen vor.

(© )
In diesem Zusammenhang kann es in dieser Woche zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen in der Friedrichstraße zwischen Neuapostolischer Kirche und dem Berufsschulkreisel kommen.

Bereits in den vergangenen Jahren kam es des öfteren vor, dass von den Pappeln Äste abbrachen, auf den Geh- und Radweg flogen und dadurch Fußgänger und Radfahrer gefährdeten.

Die regelmäßige Baumkontrolle, welche die Stadt Aalen an einen Sachverständigen in Auftrag gab, brachte zum Ausdruck, dass die rund 60 Jahre alten Pappeln sich in der Altersphase befinden, teilweise nicht mehr verkehrssicher sind und gefällt werden müssen. Außerdem müssen an einigen Bäumen Arbeiten an den Kronen vorgenommen werden.

Durch das vorsichtige Entfernen einzelner Bäume soll aber auch einen eventuell notwendigen Kahlschlag in ein paar Jahren verhindern werden. Somit wird erreicht, dass der im Unterwuchs vorhandene natürliche Jungwuchs von kleinen Kirschbäumen, Erlen, Ahorn und Eschen, die sich im Wege der Naturverjüngung in diesem Bereich ansiedelten, mehr Platz haben und in ein paar Jahren den natürlichen Bewuchs am Kocher einnehmen können. Die natürliche Verjüngung wird so vorangetrieben und deshalb müssen die Bäume auch nicht ersetzt werden.
© Stadt Aalen, 03.01.2005