Partnerschaftsbesuch in Christchurch

Das jährlich im Mai stattfindende Food and Wine Festival in Christchurch war vom 8. bis 11. Mai traditioneller Anlass für eine Aalener Abordnung, die Partnerstadt im Süden Englands zu besuchen.

(© )
Die offizielle Delegation, angeführt von Oberbürgermeister Martin Gerlach, wurde verstärkt durch neun Mitglieder des Städtepartnerschaftsvereins Aalen und einer stattlichen Anzahl von Round Tablern. Der offiziellen Eröffnung des Food and Wine Festivals schloss sich am Samstagvormittag ein Rundgang über die auf der High Street aufgebaute kulinarische Meile an. Der Auftakt des Festivals fand entgegen der Wetterprognose bei strahlendem Sonnenschein statt. Tausende von Besuchern aus nah und fern konnten sich dabei an 700 Litern Wasseralfinger Bier - der deutsche Beitrag zum Festival - erfreuen. Die Round Tabler nehmen schon beinahe traditionell seit Jahren mit dem Verkauf von deutschem Gerstensaft am Festival teil.

Einem von Arnold Hügler vom Städtepartnerschaftsverein geführten Rundgang durch die Christchurch Priory schloss sich am Abend das offizielle Dinner der Christchurch Twinning Association auf dem Saxon Square an. Die Gäste konnten für einige Stunden südländisches Lebensgefühl schnuppern, stand der Abend doch ganz im Zeichen der italienischen Landesfarben grün-weiß-rot.

Der Sonntagmorgen begann mit einem feierlichen Gottesdienst in der beeindruckenden und über 900 Jahre alten Christchurch Priory. Am Nachmittag stand ein Besuch des Stadtteils Highcliffe und die Besichtigung des dortigen Highcliffe Castle an. Das offizielle Programm endete mit dem wiederum von der Twinning Association Christchurch ausgerichteten Abendessen in Highcliffe.
© Stadt Aalen, 20.05.2009

Neuer Schwung für die Städtepartnerschaft

“Der Besuch in Christchurch hat unserer Partnerschaft neuen Schwung verliehen. Wir konnten Gespräche auf verschiedenen Ebenen zu verschiedenen Themen führen. So strebt zum Beispiel das Haus der Jugend eine Kooperation in einem Musikprojekt mit dem örtlichen Jugendverband in Christchurch an. Ebenso hat die Volkshochschule neue Ansätze für eine Zusammenarbeit mit der Familien- und Erwachsenenbildung hier in England ins Auge gefasst“ zog Oberbürgermeister Gerlach ein positives Resümee des dreitägigen Aufenthalts in England. „Mit dem Blick auf das dreißigjährige Partnerschaftsjubiläum im Jahr 2011 und den sich abzeichnenden neuen Impulsen im Verhältnis von Christchurch und Aalen, geht unsere zweitälteste Städtepartnerschaft einem neuen Abschnitt entgegen“ ist sich der Oberbürgermeister sicher.