Potentielle Windräder in 3D-Animation

Die Stadt Aalen hat die Standorte potentieller Windkraft-Anlagen dreidimensional aufbereiten lassen und stellt im Geodatenportal verschiedene Ansichten für die Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung. Damit kann ein Eindruck gewonnen werden, wie sich weitere Windkraftanlagen im Landschaftsbild präsentieren könnten.

(© )
Im Land Baden-Württemberg sollen bis zum Jahr 2020 mindestens zehn Prozent des Strombedarfs aus „heimischer“ Windkraft gedeckt werden, wozu landesweit ungefähr 1200 Großwindkraftanlagen erforderlich sind. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen neue Standorte gefunden werden. Im Bereich der Region Ostwürttemberg wurden bisher 47 raumbedeutsame Windenergieanlagen – davon 7 bei Waldhausen - gebaut.

Vor dem Hintergrund der bestmöglichen Windhöfigkeit („Höffigkeit“ ist ein Begriff aus dem Bergbau - Hoffnung auf eine gute Ausbeute) und der geringstmöglichen Konflikte hat der Regionalverband im Gebiet der Stadt Aalen elf Suchräume ermittelt. Der Gemeinderat der Stadt Aalen hat Mitte Februar beschlossen, diese elf Suchräume weiter zu untersuchen und vier zusätzliche Suchräume mitzuteilen.

Die Umsetzung der Energiewende kann nur unter Einbeziehung, Unterstützung und Akzeptanz der Bürgerinnen und Bürger erreicht werden. Schließlich werden die bis zu 200 m und zukünftig auch noch höheren Anlagen meist weithin sichtbar sein.
© Stadt Aalen, 02.03.2012
Visualisierung mit Anzeige der Blickrichtung am Betrachterstandort Pelzwasen

Visualisierungen erleichtern die Orientierung

Es ist allerdings nicht ganz einfach, sich vorzustellen, wo die neuen Anlagen stehen und welche Dimensionen diese erreichen können. Um dies den Bürgerinnen und Bürger zu erleichtern, hat der Dienstleister des städtischen Geodatenportals, ibb aus Langenfeld, dreidimensionale Visualisierungen erstellt. Die Grunddaten der 3D-Animation konnten, wie bei dem 3D-Rundgang durch die Innenstadt, aus der seit Jahren beim Stadtmessungsamt eingesetzten Geografischen Datenbank im städtischen Geoinformationssystem automatisch erzeugt werden. Die realitätsgetreue Darstellung der Gebäude und Landschaft wurde entsprechend modelliert. Zu den Videos wird automatisch der Standort im Geodatenportal angezeigt und die aktuelle Blickrichtung dargestellt. So wird der räumliche Bezug erkennbar und die Orientierung erleichtert. Die Visualisierungen stehen neben umfangreichen Informationen ab sofort unter $(link:i:122778|www.aalen.de/windkraft|_top)$ zur Verfügung. $(text:b:Informationsveranstaltung zur Windkraft)$ Die Stadtverwaltung Aalen lädt am Dienstag, 13. März 2012 die Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung „Windkraft“ ein. Dabei geht es unter anderem um die Suchräume für mögliche Standorte, Ausschlusskriterien und Abstände zur Wohnbebauung sowie zum Albtrauf. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Stadthalle Aalen. $(text:b:Ausschnitte aus den Animationen)$ Rathaus Aalen, Blick Richtung Rohrwang und Welland $(bild:breit:124834)$ Ebnat südlicher Ortsrand, Blick Richtung Oberkochen: $(bild:breit:124835)$ Ebnat südlicher Ortsrand, Blick Richtung Waldhausen: $(bild:breit:124836)$ Sportplatz Waldhausen, Blick bestehender Windpark und Erweiterungsanlage: $(bild:breit:124840)$