Regierungspräsidenten aus Baden-Württemberg und Bayern in Aalen

Auf Einladung von Regierungspräsident Dr. Udo Andriof trafen sich die Regierungspräsidenten aus Baden-Württemberg und Bayern am heutigen Donnerstag (22. September 2005) in Aalen und Ellwangen.

(© )
Die jährlich einmal stattfindende Dienstbesprechung dient der Diskussion von grenzüberschreitenden Fragen wie beispielsweise grenzüberschreitender Straßenbau oder die Verwaltungsreform in Baden Württemberg.

Neben einem gemeinsamen Mittagessen mit Ellwangens Oberbürgermeister Karl Hilsenbeck stand auch der Besuch des erweiterten Limesmuseums in Aalen auf dem Programm. „Die Ausweisung des Limes als UNESCO-Weltkulturerbestätte ist lebendiger Beweis dafür, wie sich vier Bundesländer für ein gemeinsames Ziel und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit einsetzten“, so Regierungspräsident Andriof während der Führung durch das Limesmuseum, die der Vorsitzende der Deutschen Limeskommission Professor Dr. Dieter Planck leitete.

Im Anschluss daran wurden die Regierungspräsidenten vom Ersten Bürgermeister der Stadt Aalen, Dr. Eberhard Schwerdtner, auf dem Rathausdach empfangen. Ein Rundgang durch die Stadt mit dem derzeitigen Chef der Aalener Verwaltung rundete das Programm ab.
© Stadt Aalen, 22.09.2005