Reichsstädter Tage – ein fröhliches Fest mit Freunden aus den Partnerstädten

Die 35. Reichsstädter Tage werden als ein fröhliches und überwiegend friedliches Stadtfest in die Annalen der Stadt Aalen eingehen. Oberbürgermeister Martin Gerlach zog am heutigen Montag eine positive Bilanz: „dieses Festwochenende stand ganz besonders im Zeichen der Freundschaft und der internationalen Begegnung“.

(© )
Er dankte allen Beteiligten, die an den Ständen, auf den Bühnen und im Kontakt mit den Gästen dieses großartige Stadtfest ermöglicht haben. In vorbildlichem Miteinander hätten Innenstadtakteure, Vereine und tolerante Anwohner zum Gelingen beigetragen.

„Für die Bürgerinnen und Bürger von Aalen und der Region waren die 35. Reichsstädter Tage so, wie sie sein sollen: gesellig, sonnig und fröhlich.“ Begeistert waren die Teilnehmer aus den Partnerstädten von der internationalen dreitägigen Konferenz.
© Stadt Aalen, 14.09.2009
Der Markt der Möglichkeiten bot Gelegenheit, Kontakte zu Vereinen in den PArtnerstädten zu knüpfen
„In der Abschlussrunde haben sich die Vertreter aller Städte dafür ausgesprochen, diesen Weg fortzusetzen“ bestätigt Karl Trossbach vom städtischen Tourismusamt. Konkret seien zwei EU-Projekte auf den Gebieten Stadtgrün und interkulturelles Lernen in Planung. Das italienische Cervia habe sich als neuer Partner stark mir eingebracht und sei interessiert an intensiveren Kontakten.