"Rock am Stollen"-Open Air

Bereits zum dritten Mal findet das legendäre „Rock am Stollen“-Open-Air-Festival beim Postsportvereinsheim in Wasseralfingen statt.

(© )
Erstmals wurde das Rockspektakel auf zwei Tage, Freitag, 13. und Samstag, 14. Juni ausgedehnt. Getreu dem Motto der Vorjahre sind auch beim diesjährigen Festival wieder zehn lokale Bands vertreten.

Das Open-Air beginnt am Freitag, 13. Juni um 19 Uhr mit der Newcomerband „Synus“ aus Aalen, die erstmalig live zu hören sein wird. In der Region keine Unbekannten mehr sind die grungeorientierten Bandmitglieder von „It’s missing“. Mit einer Mischung aus Heavy Metal und alternativen Elementen folgen dann „Busta Hoota“, denen dann der Topact des Abends folgt: Die Band „Undertow“. Undertow besteht inzwischen schon seit zehn Jahren und veröffentlicht diesen Monat bereits ihr drittes Album „43CE“.

Der Samstag, 14. Juni startet bereits frühzeitig um 17.30 Uhr mit der Aalener Newcomerband „Landslide“, nach denen die bekannte Dampfer Werkskapelle ihres Songs zum Besten geben wird. Eingängige Melodien mit einer Mischung aus Indie, Mainstream und Rock präsentieren die Aalener Formation „who knowes where“ . Mit deutschen Texten und emotionsgeladener Musik tritt dann die Band „Fabelwesen“ auf. Bekannt als Vorgruppe von Bryan Adams spielt dann die Gruppe „Devereaux“, die eine Kostprobe aus ihrem zweiten Album „Primal Need“ abliefern wird. Diese Band hat bereits Tourneen mit den Gruppen Survivor, Uriah Heep, Brings, Gotthard und Royal Hunt absolviert. Das krönende Highlight des Festivals ist dann die Heidelberger Band „Brand New Jersey“, die ihre rockigen Songs, teilweise mit Popeinflüssen, geradlinig und ohne viel Schnickschnack präsentiert. Der Eintritt ist frei und das Konzert wird bewirtschaftet. Die Anfahrt zum Rock-Festival ist ausgeschildert.
© Stadt Aalen, 04.06.2003
Band "Brand New Jersey"