Rock im Alten Schlachthof Aalen

Es ist mal wieder soweit, das Haus der Jugend Aalen proudly presents the annual Christmas Rockparty.

(© )
Am Freitag, 9. und Samstag, 10. Dezember jeweils ab 19.30 Uhr präsentieren sich insgesamt sieben Bands aus den Proberäumen des Alten Schlachthofs.

Opener am Freitag ist die Aalener Metal Band „Saw“, die mit kraftvoller Mischung der verschiedenen Metalgenre ihr Publikum zu überzeugen weiß. Harte, bodenständige Riffs und melodische Passagen sind Elemente, die SAW in ihren Songs kompromisslos verbindet.

Als zweite Band betritt „Northern“, fünf gutaussehende junge Männer aus den dunkelsten Ecken von Essingen und Aalen, die ihr Leben dem Metal widmen, die Bühne.

Headliner des Abends ist die Cover Band „2Age“, die das Publikum durch gelungene Gitarrenriffs und Showeinlagen zum Rocken bringt. Für jeden Live-Band-Liebhaber findet sich der eine oder andere bekannte Titel in der niveauvollen Songauswahl, die Rock- und Pop- Giganten wie Shakira, Black Sabbath, Queen und viele andere umfasst. Spätestens nach „Paranoid“, „All the small things“ und „Zombie“ wird der Alte Schlachthof beben, denn das Motto der Band lautet „...das es rockt - 2Age“.

Den Samstagabend eröffnet „Curtain Falls“ mit brachialen Gitarren, knackigen Basslines durchdrängt von ruhigen, vor Melancholie sprudelnden Passagen, angetrieben durch ein tragendes Schlagzeugspiel und abgerundet durch die raue und unverwechselbare Stimme von Frontmann Ronny Kasper. Bestätigte Live-Qualitäten und ihr Album „Come and get it“ machen sie schon am frühen Abend zu einem Muss.
© Stadt Aalen, 29.11.2005
Die drei jungen, dynamischen Musikanten der Band „Pissdolls“ werden bei ihrer Bühnenpremiere diverse Coversongs zum Besten geben. Die Pissdolls spielen, bis sie fertig sind, aber feiern bis in die Puppen. Die dritte Band an diesem Abend wird die facettenreiche Newcomerband „Resurrection“ aus Aalen sein. Ihre tiefgründigen Texte und melancholisch bis rockigen Melodien öffnen den Weg zu ehrlichem Gothic-Rock. Last but not least, wird die fünfköpfige Band „Ashes of Tommorow“ ihr umfangreiches Repertoire vorstellen. Mit harten Schlagzeugbeats und fetten Gittarenriffs spielen sie Melodic Deathmetal in Richtung „In Flames“. Dabei kommen melodische Parts ebenso wenig wie Gitarrensolos nicht zu kurz. Beginn Freitag und Samstag jeweils um 19.30 Uhr. Eintritt pro Tag drei Euro. Weitere Informationen gibt es im Haus der Jugend, Friedhofstraße 8, 73430 Aalen, Telefon: 07361 52497-0 und unter $(link:e:http://www.hausderjugend.de|www.hausderjugend.de|_blank)$