Römer, Reiter und Gladiatoren beim X. Internationalen Römerfest in Aalen

Zum zehnten Mal veranstaltet die Stadt Aalen am 25. und 26. September das größte Römerfest Süddeutschlands. Ein besonderer Anlass, die Römertage als ältestes Römertreffen in Europa mit neuen Highlights zu feiern. Das Festgelände, einst Kastellareal der stolzen Aalener Reitertruppe, wird deutlich erweitert und es kommen so viele Akteure und Gruppen wie noch nie zuvor zum weitaus größten Historienfest der Region.

Mehr als 350 Mitwirkende aus sechs europäischen Ländern werden das Fest begleiten. Die älteste und am besten ausgestattete Legionärstruppe Europas, die ERMINE STREET GUARD reist direkt aus England an. Nicht weniger bekannt ist die I. RÖMERCOHORTE aus Opladen, Deutschlands größte Einheit. Beide Gruppen sind für ihre anschaulichen römischen Lager und ihre präzisen militärischen Vorführungen bekannt. Mit besonderer Spannung werden die einmaligen Reitervorführungen der TIMETROTTERS, der besten römischen Reitertruppe Europas erwartet. In einmaligen Demonstrationen wechseln sie sich mit Junkelmanns Gladiatoren und der englischen ERMINE STREET GUARD auf der großen Aktionsfläche direkt vor dem Limesmuseum ab. Mit der LEG VIII AUG und der NUMERUS BRITTONUM bauen natürlich auch die bekanntesten Gruppen des Süddeutschen Raumes auf dem Aalener Römerfest interessante Lager auf.

Militärische Vorführungen sind aber nur ein kleiner Teil des umfangreichen Programms. In vielen Aktionen steht das tägliche Leben der Römerzeit im Mittelpunkt: Geschickte Handwerker und Händler, Musiker, Ärzte, ein Sterndeuter und viele weitere Akteure bieten lebendige Archäologie. Reizende Tänze führt die italienische Gruppe DANZA ANTICA vor und zum ersten Mal wird sich die Kölner Gruppe CLASSIS AUGUSTA GERMANICA mit umfangreichem Lager und Mitmachprogramm präsentieren.
Schön geschmückte kleine Garküchen oder eine Taberna, ein römisches Gasthaus, sorgen sich mit römischen Speisen um das leibliche Wohl der Besucher. Natürlich gibt es an mehreren Stationen auch ein ganz gewöhnliches Essens- und Getränkeangebot, so dass die Versorgung der Besucher bestens gewährleistet ist.
Eine Besonderheit ist das umfangreiche museumspädagogische Angebot bei den Aalener Römertagen, das in diesem Jahr nochmals erweitert wurde. Mehrere Gruppen bieten kostenlos spezielle Mitmachaktionen und Spiele an. Dazu kommen 12 verschiedene Stationen des Limesmuseums, die Römerfans allen Alters sicherlich begeistern werden.
© Stadt Aalen, 22.09.2010

Strassensperrungen

Für die umfangreichen Vorbereitungsarbeiten müssen die Parkplätze vor dem Limesmuseum und vor dem Haus der Stadtgeschichte ab Donnerstag, 23.9. gesperrt werden. Ab Freitag, 24.9. ist die Durchfahrt zur Stadthalle über die St. Johann-Strasse gesperrt, da hier die Kassen aufgebaut werden. $(text:b:Parken & Buspendelverkehr)$ Die Besucher werden gebeten, die Parkplatzmöglichkeiten beim Greutplatz zu nutzen. Weitere Parkplätze stehen im Bereich der Rombacher Straße, bei der Fachhochschule sowie im Parkhaus Spitalstraße zur Verfügung. Die Firma OVA richtet am Sonntag, 26. September einen zusätzlichen Bus-Linienverkehr vom Bahnhof zum Festgelände ein. Informationen zum Fahrplan und Tarif gibt es unter $(link:e:http://www.ova.de|www.ova.de|_blank)$. $(text:b:Infos)$ Der Eintritt beträgt regulär 12 € für einen Tag und ermöglicht die Teilnahme an allen Vorführungen sowie der Fahrt nach Dalkingen ans Limestor. Beginn: 11 Uhr – 17 Uhr. Einlass ab 10.30 Uhr, letzter Einlass jeweils um 16.30 Uhr. Ende der Veranstaltung um 18 Uhr. Mehr Informationen unter $(link:e:http://www.limesmuseum.de/roemertage|www.limesmuseum.de/roemertage|_blank)$ E-Mail: $(link:m:limesmuseum@aalen.de|limesmuseum@aalen.de)$ Tel.: 07361-528287-0