„Rollendes Auto-Museum“ kommt

„Rollendes Auto-Museum“ kommt am Freitag, 17. Juni auf Wein-Rallye nach Aalen

(© )
Wein von der Deutschen und der Südtiroler Weinstraße ist genügend im Gepäck bei der "5. Vino Miglia". Sie startet am Samstag, 11. Juni in Bad Dürkheim, dreht in Eppan (Südtirol) und am Samstag, 18. Juni 2005 werden die Oldtimerfahrer wieder in der pfälzischen Kurstadt erwartet. 80 Fahrzeuge der Baujahre 1926 bis 1972 werden auf die Piste gehen. Die Rallye "Vino Miglia" findet alle zwei Jahre statt.

Das "rollende Automuseum" kommt auf seiner 6. Etappe am Freitag, 17. Juni, auf dem Weg zum Etappen-Ziel nach Aalen. Ab 16.30 Uhr wird in Aalen in der Fußghängerzone die offizielle Zielankunft sein. Der Konvoi startet an diesem Morgen am Starnberger See. Von Heidenheim kommend, können die Bewohner von Wental, Bartholomä, Lauterburg und Essingen die Oldtimer beim Durchfahren ihres Ortes bewundern. Nach der moderierten Zieleinfahrt setzt die Weinrallye ihren Weg fort zum Hotel Ramada-Treff, wo das erste Fahrzeug ab 18 Uhr erwartet wird. Am nächsten Morgen geht es über Hammerstadt, Dewangen, Rodamsdörfle und Abtsgmünd weiter zum nächsten Ziel Murrhardt.

© Stadt Aalen, 13.06.2005
Das älteste Fahrzeug stammt vom Baujahr 1926: ein Buick Master Six. Von 1929 stammen zwei weitere Oldtimer: Ein "Wanderer W 11" mit und ein Alvis 16/95 Silver Eagle. Schon Vino-Miglia-erprobt ist der Ford A Roadster (1930). Aus den 30-er Jahren gehen noch weitere zehn Fahrzeuge auf die Strecke: ein "Balila Spider", zwei Mercedes, sechs BMW und ein Morgan Three Wheeler. An den Start gehen ein Cadillac Cabrio 62 (Baujahr 1948), oder ein Chrysler P20 Spezial (1950). Die Truppe ist auch international: Teilnehmer kommen aus der Schweiz, den Niederlanden und Belgien. Eine gesamte Liste der Fahrerteams und ihrer Wagen mit technischen Angaben ist im Internet zu sehen: http://www.vino-miglia.de/Oldtimer/VMG/05/Teiln.htm