Romantischer Sommerabend in der Musikschule

Am Samstag, 3. Juli 2004 findet um 20 Uhr im Herbert-Becker-Saal der Musikschule der Stadt Aalen ein romantischer Abend mit Cello und Klavier statt.

(© )
Ausführende sind Herta Rosa Herseni, Cello und Corina Bala, Klavier. Sie spielen Werke von Boccherini, Beethoven und Brahms. Der Eintritt beträgt zehn Euro / ermäßigt sieben Euro.

$(text:b:Hertha Rosa-Herseni)$
Hertha Rosa-Herseni, geboren 1952 in Bukarest, begann mit neun Jahren das Violoncello-Spiel. Sie studierte am Konservatorium „Ciprian Porumbescu“ bei Prof. Serafim Antropov. Mit dem D.A.A.D. Stipendium kam sie nach Stuttgart, wo sie ihre Studien in der Meisterklasse von Prof. Antonio Janigor (Violoncello) und Prof. Günther Louegk (Kammermusik) fortsetzte. Hertha Rosa-Herseni ist Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe (1978 beim Internationalen Kammermusikwettbewerb in Florenz, 1983 beim Internationalen Violoncellowettbewerb in Rom u. a.) und konzertierte sowohl als Solistin mit Orchester als auch als Kammermusikpartnerin renommierter Ensembles in Europa.

Neben einer intensiven pädagogischen Tätigkeit, beschäftigt sich Hertha Rosa-Herseni auch mit zeitgenössischer Musik. Als Gründungsmitglied des Artemis-Ensembles führte sie im Laufe der Jahre auch speziell für sie komponierte Werke auf und wirkte bei zahlreichen CD-Einspielungen mit.
© Stadt Aalen, 28.06.2004

Corina Bala

Corina Bala, geboren 1952 in Bukarest, begann mit fünf Jahren das Klavier-Spiel. Sie studierte an der Hochschule für Musik „Coprian Porumbescu“ Bukarest in der Meisterklasse bei Prof. Gh. Halmos. 1973 bekam sie das Stipendium „George Enescu“. Nach der Konzertreife-Prüfung absolvierte Corina Bala die Meisterklasse bei Prof. Rudolf Nell. Sie konzertierte als Solistin und Kammermusikpartnerin sowohl bei Rundfunk- und Fernsehaufnahmen (bei Radio Bukarest und Radio Leipzig). Ihre pädagogische Tätigkeit praktiziert Corina Bala an der Musikschule der Stadt Aalen.