Sanierung der Hochbrücke und Vollsperrung der Ostrampe ab Dienstag, 18. April

Am Dienstag, 18. April 2006 beginnen die Arbeiten für den 2. Bauabschnitt zur Sanierung der Hochbrücke. Bis Anfang August wird die Ostrampe als auch der östliche Teil der Südrampe komplett saniert. Im Plan ist dieser Bereich gelb dargestellt.

(© )
Im September des vergangenen Jahres konnte der 1. Bauabschnitt zur Sanierung der Hochbrücke für den Verkehr freigegeben werden. Er umfasste die sogenannte “Drehung der Hochbrücke” als auch die Sanierung des westlichen Teils der Südrampe.

$(text:b:Ostrampe voll gesperrt)$

Während der Bauzeit ist die Ostrampe für den Verkehr voll gesperrt. Auf der Südrampe kann - wie im vergangenen Jahr auch - der Verkehr in beide Richtungen fließen. Außerdem ist es während der gesamten Bauzeit möglich, zu Fuß über die Ostrampe zugehen.

Aus der Bürgerschaft wurde angeregt, die Düsseldorfer Straße in beide Richtungen zu öffnen. Dieser Vorschlag wurde nach erneuter Prüfung von Polizei und Stadtverwaltung verworfen. Es ist ausdrücklicher Wunsch der Polizei, diese Straße nur in Richtung Oststadt zu öffnen. Ansonsten würde es zu erheblichen Rückstauungen im Bereich Braunenstraße und Einfahrt Bahnhofstraße kommen.

Auch wurde der Vorschlag des Gemeinderates geprüft, den Verkehr vom Burgstallkreisel über die Walkstraße kommend nicht links in die Heidenheimer Straße abbiegen zu lassen. Diese Verkehrsbeziehung wird jedoch von den Bussen der OVA stark in Anspruch genommen. Deshalb konnte auch dieser Idee nicht entsprochen werden.

Auf ausdrücklichen Wunsch von Polizei und OVA kann auch in diesem Jahr von der Oststadt kommend nicht links in die alte Rötenbergabfahrt abgebogen werden. Die Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr haben gezeigt, dass diese Regelung im Sinne der Sicherheit für den Öffentlichen Personennahverkehr auf der Rötenbergrampe notwendig ist. Von der Oststadt kommend kann die Innenstadt über die neue Schwerlaststrecke und den Kreisel bei der Wasseralfinger Löwenbrauerei erreicht werden.
© Stadt Aalen, 11.04.2006

Öffentlicher Personennahverkehr

Im $(text:b:OVA-STADTBUS-Linienverkehr)$ sind durch die Sperrungen die Linien Zebert, Pelzwasen und Grauleshof betroffen. Dadurch ergeben sich folgende Änderungen für die $(text:b:Linien 71, 72, 73 und 79)$: $(list:ul:Durch die notwendigen Umleitungen verschieben sich teilweise die Abfahrts- und Ankunftszeiten.~Der ZOB-Bussteig 8 wird vorübergehend in die Bahnhofstraße vor das ehemalige Postgebäude verlegt.~Für Fahrgäste mit Ziel Bahnhof wird eine neue Haltestelle unterhalb des Finanzamts eingerichtet (bei der Fußgänger-Bahnunterführung).~Der Grauleshof wird montags bis freitags wieder im Halbstundentakt bedient (einzelne Fahrten der Linie 73 mussten entfallen).~Bei der Hinfahrt (vom ZOB kommend) entfällt die Haltestelle "Kreissparkasse". Dafür werden die Haltestellen "Abzweigung Rötenberg" und "Rehbock" zusätzlich bedient.~Bei der Rückfahrt in Richtung ZOB entfällt die Haltestelle "Kreissparkasse". Dafür werden die Haltestellen "Finanzamt", "Löwenbrauerei" und "Abzweigung Rötenberg" zusätzlich bedient.)$ Die Fahrpläne und Haltestellenaushänge sind auch mit einem Klick auf den Link der OVA am rechten Rand zu finden. Im Linienverkehr der $(text:b:Fa. Beck+Schubert)$ ergeben sich folgende Änderungen für alle Buslinien, die über den $(text:b:Grauleshof und Waldhausen)$ führen: $(list:ul:Alle Fahrten, die über Grauleshof – Waldhausen usw. führen, werden über die neue Schwerlaststrecke Hirschbachstraße – Alte-Heidenheimer-Straße durchgeführt.~Die Haltestelle „Kreissparkasse“ wird daher während dieser Zeit von den Linienbussen in/aus Fahrtrichtung Grauleshof/ Waldhausen usw. nicht bedient.~Für Fahrgäste mit Ziel Bahnhof wird eine neue Haltestelle unterhalb des Finanzamts eingerichtet (bei der Fußgänger-Bahnunterführung).~Für Fahrten, die über Unterkochen führen, ergeben sich keine Änderungen.)$ Die Fahrpläne und Haltestellenaushänge sind auch mit einem Klick auf den Link von Beck + Schubert am rechten Rand zu finden.