Schubart Kulturforum 2009

Am Sonntag, 22. März, 11 Uhr wird in einer Feierstunde im Rathaus Aalen der mit 12 000 € dotierte Schubart Literaturpreis 2009 an den Schriftsteller Peter Schneider verliehen.

(© )
Schneider erhält die Auszeichnung für sein Gesamtwerk und für sein zuletzt geschriebenes Buch „Rebellion und Wahn, mein ’68“.

Die Preisverleihung ist eingebettet in ein umfangreiches Begleitprogramm, bei dem Schneiders Thema aufgegriffen wird. Das Schubart Kulturforum beschäftigt sich in Filmen, Diskussion und Lesungen eingehend mit dem deutschen Jahrzehnt von 1968 – 1977. Diese Zeit wird auch im ersten Teil der Grieshaber Ausstellung in der Rathausgalerie erlebbar. Auch Grieshaber war ein widerständiger Künstler im Geiste Schubarts, der zu aktuellen Zeitthemen kritisch Stellung bezogen und sich immer eingemischt hat. Der zweite Teil der ca. 300 Werke umfassenden Gesamtschau zeigt ab 21. März in der Galerie im Alten Rathaus Grieshabers Arkadien, sein Paradies, die Schwäbische Alb.
© Stadt Aalen, 20.03.2009
HAP Grieshaber „Uf dem anger II“, aus Carmina Burana

Die Termine des Schubart Kulturforums im Überblick:

Fr., 20. März, 19 Uhr, Beginn im Neuen Rathaus, anschließend Galerie im Alten Rathaus. $(text:b:$1(text:i:$2(link:i:74313|Eröffnung „Grieshaber – Der Partisan mit der Panflöte“ Teil II)2$)1$)$ Die Einführung hält der Grieshaber-Kenner Dr. Manfred Saller aus Schwäbisch Gmünd. So., 22. März, 11 Uhr, Rathaus Aalen $(text:b:$1(text:i:$2(link:i:75236|Verleihung des Schubart –Literaturpreises 2009 an Peter Schneider)2$)1$)$ Die Laudatio hält der SPIEGEL Kulturredakteur Mathias Schreiber. So., 22. März, 17.30 Uhr, Kino am Kocher $(text:b:$1(text:i:Film „Messer im Kopf“)1$)$ Zu diesem Film hat der diesjährige Preisträger Peter Schneider das Drehbuch geschrieben. Mo., 23. März, 19 Uhr, Rathaus Aalen $(text:b:$1(text:i:$2(link:i:74461|Hermann-Bausinger-Kulturforum)2$ mit einer Diskussion zum Thema „Rückblick auf ein deutsches Jahrzehnt (1968-1977) - Rebellion und Wahn“)1$)$ Diese Diskussion ist hochkarätig besetzt: Hellmuth Karasek beleuchtet die Zeit aus Sicht der Presse, Gabriele Metzler, Professorin an der Humboldt-Universität Berlin, spricht aus Sicht der Wissenschaft, Hermann Bausinger hat diese Jahre als Lehrender erlebt und der Preisträger Peter Schneider war mittendrin bei den 68ern. Die Moderation liegt in bewährter Weise in den Händen der Vorsitzenden der Schubart-Literaturpreis-Jury, Irene Ferchl aus Stuttgart. Mittwoch, 25. März, 20 Uhr, Kino am Kocher $(text:b:$1(text:i:$2(link:i:74464|Film „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“)2$)1$)$ nach der gleichnamigen Erzählung von Heinrich Böll Samstag, 28. März, 17 Uhr, Bierhalle $(text:b:$1(text:i:$2(link:i:74468|Albgeschichten I)2$)1$)$ Brigitte und Hermann Bausinger sowie Wolfgang Alber haben das Buch „Albgeschichten“ herausgegeben. Sie lesen und kommentieren in Schubarts Stammkneipe, der Bierhalle. Montag, 30. März, 19 Uhr, Rathaus Aalen $(text:b:$1(text:i:$2(link:i:74470|Albgeschichten II)2$)1$)$ mit Bernhard Hurm und Uwe Zellmer vom Theater Lindenhof. Diese beiden Urschwaben sind in Aalen keine Unbekannten mehr, sie bringen die schwäbische Seele humorvoll aber auch nachdenklich näher, auch mit Texten Grieshabers zu seiner Schwäbischen Alb. $(text:b:Vorverkauf)$ für die Diskussion und die Albgeschichten am 23./28. und 30. März beim Touristik-Service Aalen, Telefon 07361 52-2359. Für Filme: Kino am Kocher, Reservierung ab 17 Uhr Telefon: 07361 555 9994. Die anderen Veranstaltungen sind eintrittsfrei. $(text:b:Öffnungszeiten „HAP Grieshaber – Der Partisan mit der Panflöte“ bis 12. Mai)$ $(table:2:{Rathausgalerie Aalen:}{Dienstag bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr, Mittwoch von 11 bis 17 Uhr, Marktführung: mittwochs 11 Uhr}{Galerie der Kreissparkasse Ostalb in Aalen:}{Montag bis Freitab von 8.30 bis 17 Uhr, Donnerstag bis 18 Uhr}{Galerie im Alten Rathaus ab 21. März:}{Dienstag bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr, Mittwoch von 11 bis 17 Uhr, Führung: sonntags 15 Uhr Eintritt 4 Euro, ermäßigt 2 Euro.})$