Schülerbesuch aus St. Lô

Bei schönem Herbstwetter hat Bürgermeister Wolf-Dietrich Fehrenbacher am Dienstag, 2. Oktober 2012 eine Gruppe französischer Schülerinnen und Schüler aus der Partnerstadt Saint Lô sowie deren Begleitpersonen im großen Sitzungssaal des Rathauses begrüßt.

(© )
Zum Abschluss ihres Aufenthalts in Aalen empfing Fehrenbacher die 39 Schülerinnen und Schüler sowie deren drei Lehrer aus der französischen Partnerstadt. „Es freut mich, dass eine so stattliche Anzahl an jungen Menschen den Weg nach Aalen angetreten hat. Gerade die Jugend ist ein wichtiges Fundament für die weitere Entwicklung der Städtepartnerschaft. So ein Aufenthalt soll Spaß machen, neue Freundschaften hervorbringen und das erlebnisreiche Besuchsprogramm in lebendiger Erinnerung bleiben.“

Er bedankte sich bei den Organisatoren, deren unermüdlicher Einsatz Begegnungen dieser Art ermögliche. Die Schülerinnen und Schüler ermunterte er, die neuen Kontakte auch privat aufrecht zu erhalten und die Verbindungen nach Aalen nicht abbrechen zu lassen. Als Erinnerung an den Aufenthalt in Aalen erhielt jeder eine Baseball-Cap mit Stadtwappen und dem Schriftzug „Aalen“.
© Stadt Aalen, 02.10.2012
Die Gruppe war für 10 Tage zu Besuch fährt am Mittwoch, 3. Oktober wieder in die Heimat. Neben Aalener Sehenswürdigkeiten wie dem Limesmuseum oder den Limes-Thermen, standen das Mercedes-Museum in Stuttgart, das Ulmer Münster oder die Charlottenhöhle in Blaubeuren auf dem Programm. An zwei Vormittagen war Unterricht mit den deutschen Schülerinnen und Schülern vorgesehen. Auf deutscher Seite begleiteten Silvia Glimschi und Verena Busch, auf französischer Marcel Briard, Monsieur Chalvignac und Madame Le Livec den Schüleraustausch. Seit über 30 Jahren organisieren das Schubart-Gymnasium und das Collége Lavalley regelmäßig Austausche, die die Schülerinnen und Schüler nach Aalen und Saint Lô führen.