Shoppingcenter Mercatura eröffnet

Es ist vollbracht. Während Handwerker die letzten Fugen im Straßenpflaster schlossen, durchschnitten Oberbürgermeister Martin Gerlach und Harald Meerße von Hochtief Projektentwicklung am frühen Morgen gemeinsam das rote Band: das Einkaufszentrum Mercatura ist eröffnet.

(© )
„Es ist ein Feiertag für Aalen und ich freue mich, dass wir diesen mit den Reichsstädter Tagen begehen können“ sagte Oberbürgermeister Martin Gerlach vor zahlreichen Gästen, Medienvertretern und ersten Kunden. Er dankte allen Projektbeteiligten für die gute Kooperation und erinnerte an die Anfänge, als sich 2006 der Gemeinderat für das städtebauliche Konzept von Hochtief entschieden hatte. Mit dem Magneten Mercatura sei das Stadtviertel hervorragend entwickelt. „Noch gibt es weitere Aufgaben in der Nachbarschaft“ räumte Gerlach ein, „aber ich bin mir sicher, dass es noch viel Bewegung geben wird in diesem Quartier.“
© Stadt Aalen, 09.09.2011
Wie in alten Zeiten: Softeis zur Feier des Tages. OB Martin Gerlach, Harald Meerße von Hochtief Projektentwicklung und Centermanager Heiko Wagner beim ersten Rundgang durch die Ladenpassage

Bekenntnis zum Standort Aalen

Harald Meerße, Niederlassungsleiter von Solutions http Baden-Württemberg gratulierte der Stadt zu dieser städtebaulichen Entwicklung, die unter dem Motto „Einkaufen, Wohnen und Arbeiten“ mehr urbanes Leben in der Stadt ermögliche. „Wir haben immer an die Stadt Aalen und den Standort geglaubt“ betonte Meeße mit Blick auf den Einzugsbereich von einer viertel Million Menschen und einer Kaufkraft von einer Milliarde Euro. Wichtig sei es immer gewesen, keine Konkurrenzsituation zur Innenstadt, sondern eine Ergänzung zu schaffen. „Dies ist mit den Mietern und dank des Centermanagers Heiko Wagner hervorragend gelungen“. Wer sich an die Zeiten erinnert, als an diesem Ort das Kaufhaus Orion stand, denkt wie Oberbürgermeister Gerlach,“ an Rolltreppe, Softeis und den Wackelelefanten.“ Das Softeis gibt es zur Erinnerung heute gratis.