Sieger Luftballonwettbewerb Wasseralfinger Kinderfest

Wie schon in den Jahren zuvor, wurde auch bei dem diesjährigen Kinderfest am 23. Juni in Wasseralfingen wieder ein Luftballonwettbewerb durchgeführt.

Die Begeisterung der Kinder hierfür war sehr groß und so ließen über 800 Kinder ihren Luftballon mit den Antwortkarten in den Himmel steigen. Dabei hofften natürlich alle, dass ihre Karte auch weit fliegen und dann wieder zurück kommen würde. Und tatsächlich wurden 85 der circa 800 verschickten Karten von den Findern zurückgesendet.

Erst nach über 380 Kilometern landete die weiteste Karte und wurde weit hinter der Grenze zur Tschechischen Republik bei Pilsen gefunden.

Da Westwind herrschte, flog der Großteil der zurückgesendeten Karten nach Bayern. Für sie gingen in der Nähe von Nürnberg und Regensburg die Reise zu Ende.

Für die zehn Karten, die den weitesten Weg zurückgelegt hatten und von den Findern zurück gesendet wurden, fand eine Preisverleihung statt.

Dazu wurden die Kinder zusammen mit ihren Eltern am Montag, 24. Juli 2006 in das Rathaus Wasseralfingen eingeladen. Dort verliehen Ortsvorsteher Karl Bahle zusammen mit dem Rektor der Talschule, Bernhard Fredrich, die vom Bezirksamt Wasseralfingen gestifteten Sachpreise an die Gewinner.

Den erste Platz belegte Mona Pfaff, deren Luftballon bis nach Pilsen in der Tschechischen Republik flog und somit 384 Kilometer zurücklegte.

Die Ballone der weiteren Preisträger Simon Angstenberger, Christian Burger, Jonas Gaul, Tobias Hartig, Thomas Hartig, Valentin Morlock, Elias Opferkuch, Anton Raab und Martin Raasch landeten ebenfalls in der Tschechischen Republik in der Nähe von Pilsen, nachdem sie 311 Kilometer geflogen waren.
© Stadt Aalen, 25.07.2006