Spatenstich zum Neubau eines Rasenspielfelds im Greut

Aalens Oberbürgermeister Martin Gerlach und der Präsident des VfR Aalen, Berndt-Ulrich Scholz, haben am Montag, 18. Juni 2007 den Startschuss zum Bau des neuen Rasenspielfelds im Greut gegeben.

(© )
„An dieser Stelle wird schon in Kürze Schweiß fließen und Sportler werden Taktik und Kondition üben“ richtete Scholz den Blick in die Zukunft. „Wir danken dafür, dass die Bauarbeiten bereits nach so kurzer Zeit beginnen können und sehen diese Maßnahme als Förderung der Sportstättenkultur in Aalen“ fuhr Scholz fort.

„Die Stadt freut sich über jeden Quadratmeter Sportfläche, der in Aalen entsteht“ sprach Oberbürgermeister Martin Gerlach dem Präsidenten des VfR Aalen bei der Übergabe der offiziellen Baufreigabe seinen Dank aus.
© Stadt Aalen, 18.06.2007
OB Gerlach überreicht die Baufreigabe an Berndt-Ulrich Scholz, den Präsidenten des VfR Aalen
Die gesamten Baukosten belaufen sich auf 686.000 Euro und umfassen neben dem Spielfeld eine Flutlichtanlage sowie Umkleidegebäude. Die langersehnte Maßnahme wird mit Geldern des VfR Aalen, des Württembergischen Landessportbunds, der Firma Imtech sowie der Firma Scholz Edelstahl finanziert. Der Anteil der Stadt Aalen beträgt 182.200 Euro, in welchem ein Sonderzuschuss für die Planung und die Bauleitung, zusätzlich zur regulären städtischen Förderung von 20% der Gesamtkosten, enthalten ist. Mit dem Abschluss der Bauarbeiten ist im Oktober dieses Jahres zu rechnen. Die neue Sportanlage wird vor allem für die Jugendmannschaften der betreffenden Vereine zu einer deutlichen Verbesserung im Trainingsbetrieb führen.