Stadt unterstützt Entwicklungshilfeprojekte

Mit 11 700 Euro unterstützt die Stadt Aalen auch in diesem Jahr sieben Entwicklungshilfeprojekte. Oberbürgermeister Martin Gerlach überreichte die Schecks Vertretern von sieben Aalener Entwicklungshilfeinitiativen.

(© )
Seit Anfang der 90iger Jahre leistet die Stadt diesen Beitrag, allein seit 1999 wurden 124.000 Euro für Entwicklungshilfeprojekte zur Verfügung gestellt.

"Ich danke allen, die sich auf diese Weise engagieren und hoffe, dass mit dieser Scheckübergabe ihre Initiative noch mehr Aufmerksamkeit erfährt. Wer Gutes tun will, kann sich sicher sein, dass seine Spende bei Ihnen sinnvoll eingesetzt wird", so Oberbürgermeister Martin Gerlach. Im nächsten Jahr soll den geförderten Entwicklungshilfeträgern die Möglichkeit eingeräumt werden, ihre Projekte im Rahmen einer Ausstellung im Foyer des Rathauses der Öffentlichkeit vorzustellen.
© Stadt Aalen, 01.10.2008

Folgende sieben Organisationen wurden in diesem Jahr vom Verwaltungs- und Finanzausschuss berücksichtigt:

$(list:ul:Evangelische Kirchengemeinde Aalen: Projekt zur Hilfe ehemaliger Kindersoldaten 1.100 Euro~Akademisches Auslandsamt: Augenklinik in Malawi, 1.000 Euro~Katholische Kirchengemeinde Salvator: Unterstützung des Projekts von Pfarrer Freyler in Argentinien 2.000 Euro~Katholische Kirchengemeinde Fachsenfeld: Schulspeisung in der argentinischen Partnergemeinde 2.200 Euro~Neurochirurgische Hilfe Indien e. V.: Finanzierung der Medikamente und Nachbehandlung bei kostenlosen Operationen 2.200 Euro~Agape Mission e.V.: Berufsausbildung Jugendlicher, mobile Werkstatt 2.200 Euro~Evangelisch-methodistische Kirche Aalen: Hilfszentrum für Waisenkinder in Liberia 1.000 Euro.)$