Stadtbibliothek Aalen wieder unter den besten zehn bei bundesweitem Leistungsvergleich

Bereits zum siebten Mal hat die Stadtbibliothek Aalen am Bibliotheksindex BIX teilgenommen – und sich dabei gegenüber dem Vorjahr um drei Plätze verbessert.

Seit 2004 stellt die Stadtbibliothek Aalen ihre Leistungen jedes Jahr freiwillig auf den Prüfstand und misst sich beim BIX mit anderen öffentlichen Bibliotheken in Städten vergleichbarer Größe. Beim BIX 2010 hat sie unter 43 am Ranking teilnehmenden großen Mittelstadtbibliotheken einen hervorragenden 8. Platz erreicht und damit gegenüber dem BIX 2009 einen Sprung um drei Plätze nach oben gemacht. Das bestätigt erneut, dass die Aalener Bibliothek gut aufgestellt ist und den Vergleich mit anderen nicht zu scheuen braucht. Insgesamt messen sich beim BIX mehr als 250 Hochschul- und Stadtbibliotheken in acht Größen- oder Fachklassen als Informationsvermittler, Bildungspartner und Orte des gesellschaftlichen Lebens. Das BIX-Ranking basiert auf 17 Kennzahlen zum Dienstleistungsangebot einer Bibliothek und zu ihrer Ausstattung durch den Träger, zum Erfolg bei ihren Kundinnen und Kunden sowie zum Einsatz der Ressourcen.
© Stadt Aalen, 02.07.2010
Besonders gut steht die Stadtbibliothek Aalen bei den Besuchen je Einwohner da: 4,2-mal hat jede Aalenerin, jeder Aalener statistisch gesehen im Jahr 2009 die Bibliothek im Torhaus oder eine ihrer drei Zweigstellen besucht. Das ist ein Beleg für eine enge Kundenbindung und zeigt, dass das Angebot hervorragend und sehr attraktiv ist. Bei den Besuchen je Einwohner musste sich Aalen in seiner Größenklasse nur der Stadtbücherei Tübingen geschlagen geben. Hervorragend sind im Vergleich mit den anderen teilnehmenden Bibliotheken auch ihre Öffnungszeiten: Mit 59 Jahresöffnungsstunden pro 1.000 Einwohner landete sie auf dem sechsten Platz des Teilnehmerfelds. Sehr gut war auch wieder das Abschneiden, was die Ausstattung der Bibliothek mit Publikumsflächen betrifft (Platz 2). Der Bibliotheksindex BIX wurde erstmals 1999 durchgeführt. Sein differenziertes Indikatorenraster zeigt den teilnehmenden Bibliotheken Jahr für Jahr, wo sie im bundesweiten Vergleich mit Büchereien ihrer jeweiligen Größenklasse stehen und wo sie sich noch verbessern können. Die detaillierten Ergebnisse des BIX 2010 können im Internet unter $(link:e:httP://www.bix-bibliotheksindex.de|www.bix-bibliotheksindex.de)$ abgerufen werden.