Sternsinger im Aalener Rathaus

Mit dem Segen „Christus Mansionem Benedicat“ („Christus segne dieses Haus“) überbrachten die Sternsinger der Kirchengemeinde St. Maria am Mitwoch in Begleitung von Vikar Bernhard Tschullik, Claudia Strobel und Hans-Peter Hirsch dem Aalener Rathaus den Friedenswunsch für das Jahr 2007.

(© )
Mit Lied- und Gedichtvorträgen erbaten die Sternsinger unter dem diesjährigen Motto „Kinder sagen ja zur Schöpfung“ eine Spende zugunsten von Kindern, die in Armut und Elend leben. Klaus Hammer vom Amt für Jugend, Soziales und Familie begrüßte die Schar seinerseits mit einem selbst verfassten Gedicht und übergab im Namen von Oberbürgermeister Martin Gerlach einen Spendenscheck. Hammer lobte die Bereitschaft der Kinder, die eigene Ferienzeit zu opfern, um anderen Kindern, die in Not sind, zu helfen.

Die in der Gemeinde St. Maria gesammelten Beträge kommen zur einen Hälfte den Projekten des Missionswerks zugute, zur anderen Hälfte der pastoralen Jugendarbeit in Südafrika sowie der „Aktion Tschernobyl“.

Mit einem Aussendegottesdienst wurden die Sternsinger von St. Maria am Mittwochnachmittag auf Ihre Mission in Aalen geschickt. Die Kinder besuchen täglich rund 50 Haushalte im Gemeindegebiet und sind bis einschließlich Freitag von 15 bis 19 Uhr unterwegs.
© Stadt Aalen, 03.01.2007