Sternwarte geöffnet

Die Aalener Sternwarte ist im April bei klarem Himmel jeden Freitagabend ab 20 Uhr geöffnet (nicht am Karfreitag). Mitglieder der Astronomischen Arbeitsgemeinschaft Aalen (AAAA) entführen die Besucher in die scheinbar unendlichen Weiten des Weltalls.

(© )
Von Mitte bis Ende April besteht die beste Gelegenheit in diesem Jahr, den flinken Planeten Merkur kurz nach Sonnenuntergang tief am Westhimmel zu beobachten. Die Venus, die am Abendhimmel im März nicht mehr gut sichtbar ist, wechselt im April jetzt in ihre zweite Rolle als „Morgenstern“, der vor Sonnenaufgang am Osthimmel auszumachen ist. Gleiches gilt auch für den Gasriesen Jupiter, der seine Sichtbarkeit in der zweiten Nachthälfte ausbaut. Der abendliche Himmel wird dagegen nach wie vor vom Planeten Saturn beherrscht. Im Teleskop lassen sich dessen Ringsystem in Kantenstellung sowie die größeren Monde und Wolkenstrukturen gut beobachten. Bei guten Bedingungen lässt sich im April auch Jagd auf die Galaxien des Coma- und Virgohaufens machen, die bereits viele Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt sind.

Zusätzlich besteht jeden Sonntag zwischen 14 und 16 Uhr bei klarem Himmel die Möglichkeit, unsere Sonne mit Hilfe spezieller Filter gefahrlos an verschiedenen Teleskopen zu beobachten.

Die Sternwarte befindet sich in den Parkanlagen auf der Schillerhöhe nahe beim Mahnmal. Der Besuch ist kostenlos. Weitere Informationen und Termine unter $(link:e:http://www.sternwarte-aalen.de|www.sternwarte-aalen.de|_blank)$
© Stadt Aalen, 26.03.2009