Sternwarte geöffnet

Die Aalener Sternwarte ist im September bei klarem Himmel jeden Freitagabend ab 20 Uhr geöffnet. Mitglieder der Astronomischen Arbeitsgemeinschaft Aalen (AAAA) entführen die Besucher in die scheinbar unendlichen Weiten des Weltalls.

Der Beobachtungsschwerpunkt im September ist der Planet Jupiter mit seinem eindrucksvollen System Galileischer Monde sowie seinen interessanten Wolkenstrukturen. Neben diesem größten Planeten des Sonnensystems können in diesem Monat u.a. die Überreste sonnenähnlicher Sterne am Nachthimmel beobachtet werden. Die schönsten Exemplare dieser sogenannten planetarischen Nebel finden sich mitten im „Sommerdreieck“, einer Konstellation aus drei Sternbildern im hellsten Teil der Milchstraße, die sich an klaren Abenden gut sichtbar über den Himmel spannt. Am 20. kann darüber hinaus am Himmel verfolgt werden, wie sich der Mond über den offenen Sternhaufen der Plejaden im Sternbild Stier schiebt.

Zusätzlich besteht jeden Sonntag zwischen 14 und 16 Uhr bei klarem Himmel die Möglichkeit, unsere Sonne mit Hilfe spezieller Filter gefahrlos an verschiedenen Teleskopen zu beobachten.

Die Jugendgruppe trifft sich außerdem jeden ersten und dritten Samstag im Monat in der Sternwarte.

Ein besonderer Höhepunkt ist die Starparty zum 6. bundesweiten Astronomietag am $(text:b:Samstag, 6. September.)$ Die Sternwarte ist an diesem Tag ab 18 Uhr geöffnet. Eigene Teleskope können zur Beobachtung gerne mitgebracht werden.

Die Sternwarte befindet sich in den Parkanlagen auf der Schillerhöhe nahe beim Mahnmal. Der Besuch ist kostenlos. Weitere Informationen und Termine unter www.sternwarte-aalen.de bzw. www.ajaa.de.
© Stadt Aalen, 04.09.2008