Studenten erstellen Aalener Stadtführer

Einen Stadtführer in englischer Version und eine deutschsprachige Ausgabe haben Studenten der Hochschule Aalen erstellt. Entstanden ist eine kompakte Imagebroschüre. Antje Discher vom Akademischen Auslandsamt der Hochschule und City-Manager Wolfgang Weiss zeigten sich bei der Präsentation vom Ergebnis beeindruckt.

(© )
Bereits im Jahr 2005 hatten Studenten den „City Guide for our Foreign Visitors" für die ausländischen Gäste der Hochschule für Wirtschaft und Technik erstellt. Erstsemester des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen haben im Rahmen der Vorlesung "Projektmanagement" nun die aktuelle Version mit Informationen zur Stadt, zu Industrie und Hochschule ergänzt. Die Imagebroschüre will informieren und dazu beitragen, potentielle Mitarbeiter für den Standort zu interessieren.

$(text:b:Der Stadtführer beschreibt die Lebensqualität)$
Der City Guide sollte kurz und prägnant, übersichtlich und informativ für verschiedene Zielgruppen sein, sowie Verlinkungen ins Internet enthalten. Dieser Herausforderung stellten sich acht Student/innen, die von Prof. Dr. Ulrich Holzbaur, City-Manager Wolfgang Weiß und dem Leiter des Akademischen Auslandsamts (AAA) Pascal Cromm begleitet wurden.

Im Abschnitt Industrie werden Aalener Unternehmen in komprimierter Darstellung mit Firmenlogo, Produktbeschreibungen sowie Angabe der Internetadresse vorgestellt.
Unter Gastronomie finden sich Hotels, Biergärten, Straßencafes und Gasthöfe. Neben Ortsangabe und spezifischen Restaurantbeschreibungen, werden regionale kulinarische Besonderheiten aufgeführt.

Die Infrastruktur beschreibt nicht nur das Verkehrsnetz im Stadtgebiet und der weiteren Umgebung, sondern auch die Bedeutung Aalens als Knotenpunkt für Bahn und Straße.
Auch die schöne, historische Altstadt, findet die ihr gebührende Beachtung. Ebenso der Gesundheits- und Bildungsbereich, das Ostalb-Klinikum sowie die Hochschule mit ihrem breiten Studienangebot.
Sport, Kultur und Feste mit internationalem Flair finden sich unter dem Stichwort Feizeitgestaltung.
© Stadt Aalen, 16.02.2009

Positive Resonanz der zukünftigen Nutzer

Die beiden umfangreichen Vollversionen des Stadtführers werden nun von den Herausgebern für die jeweiligen Zielgruppen angepasst und in elektronischer Form verteilt. „Der City Guide wird von unseren „Incomings“ sehr gut angenommen und ist ihnen eine große Hilfe beim Start in ihrer neuen Umgebung“ weiß der Leiter des AAA, Pascal Cromm. City-Manager Wolfgang Weiss stellte heraus, dass es in der Stadt viele potentielle Nutzer gibt. Er sei ein wichtiger Beitrag zur positiven Darstellung der Stadt in einem anderen Format. "Mit dem City Guide können unsere Unternehmen zukünftige Mitarbeiter und ihre Familien von der Qualität des Standorts überzeugen". Auch Prof. Dr. Ulrich Holzbaur sieht den Werbeeffekt:"Mit dem City Guide können wir Student/innen auf der ganzen Welt davon überzeugen, dass sie nicht nur wegen der Hochschule, sondern auch wegen der Lebensqualität und des guten Umfelds nach Aalen kommen." Damit werde der City Guide zu einem wichtigen Baustein des aktuellen Projekts, Aalen für Studenten noch attraktiver zu machen.