Studium "Public Management"

(© Fotolia)

Allgemeines

Beamter/Beamtin im gehobenen Verwaltungsdienst:
Das ist zwar ein traditioneller Name, aber ein modernes Berufsbild. Neue Anforderungen an die Verwaltung und ein anderes Verständnis im Umgang mit dem Bürger haben dazu beigetragen, dass Beamte moderne Dienstleister im Interesse des Gemeinwohles geworden sind.

Das Spektrum der öffentlichen Verwaltung reicht von A wie Abwasserzweckverband bis Z wie Zentrum für
Kunst und Medientechnologie, von der Ortsverwaltung bis zum Innenministerium.
Die Ausbildung bietet Studium und Praxis für einen zukunftsorientierten Beruf beim Land Baden-Württemberg und bei Kommunen mit Arbeitsplätzen bei Bürgermeisterämtern, Landratsämtern, Regierungspräsidien und vielen anderen Behörden.

Bewerbung und Zulassung

Für das darauf folgende Ausbildungsjahr ist schriftlich oder online bei der Fachhochschule Ludwigsburg, wenn der Hauptwohnsitz in den Regierungsbezirken Stuttgart oder Tübingen ist, oder bei der Fachhochschule Kehl, wenn der Hauptwohnsitz in den Regierungsbezirken Freiburg oder Karlsruhe ist.

Für das Einführungspraktikum ist eine gesonderte Bewerbung bei der Stadtverwaltung Aalen notwendig.
Die Abgabefrist entnehmen Sie aktuell der Homepage www.aalen.de.

Nach der Anmeldefrist werden mittels eines Auswahlverfahrens den so ausgewählten Bewerbern/-innen
vorläufige Zulassungen erteilt, die der Stadt Aalen einzureichen sind.

Erst mit der danach möglichen Zusage für eine Ausbildungsstelle werden von der Fachhochschule die
endgültigen Zulassungen erteilt.

Einstellungsvoraussetzungen

  • Abitur, Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand
  •  31. Lebensjahr noch nicht vollendet (Ausnahmen für Schwerbehinderte oder Verwaltungsangestellte mit mindestens 5-jähriger Tätigkeit des gehobenen Dienstes)
  • Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates
  • Gesundheitliche Eignung


Die Vorauswahl aufgrund der Durchschnittsnote des Schulabschlusszeugnisses oder, wenn ein solches
noch nicht vorliegt, der Durchschnittsnote der letzten beiden Schulzeugnisse wird durch die Fachhochschule getroffen.

Bewerbung

Die Bewerbung richten Sie bitte an
Stadt Aalen
Personalamt
Marktplatz 30
73430 Aalen

Dem Bewerbungsschreiben sind folgende Unterlagen beizufügen:

  1. tabellarischer Lebenslauf

  2. a) bei Bewerbern, die den Hauptschulabschluss erwerben wollen, das Versetzungszeugnis der 8. Klasse;

    b) ggf. Zeugnisse über darüber hinaus besuchte Schulen

  3. ggf. Nachweis über eine Schwerbehinderung.

Bewerbungsschluss

30. September für den Ausbildungsbeginn im Folgejahr.

Studieninhalte

6 Monate
Einführungspraktikum bei der Ausbildungsstelle
(Bürgermeister- oder Landratsamt) in Finanzwirtschaft
und 2 weiteren Sachbereichen.
Ergänzend findet ein dienstbegleitender Unterricht
statt.


3 Semester
Grundlagen an der Fachhochschule in Kehl bzw.
Ludwigsburg


2 Semester
Fachpraxis in den Verwaltungen
Dabei auf Wunsch max. 3 Monate Ausbildung im
Ausland möglich. Ergänzend findet ein praxisbegleitender Unterricht
in Form von Arbeitsgemeinschaften statt.
Die Bachelorarbeit wird im zweiten Praxissemester
erarbeitet und fertiggestellt.


1 Semester
Studium in Ludwigsburg oder Kehl mit spezifischen
Vertiefungsgebieten und abschließender Staatsprüfung.

Hinweis gem. § 11 Abs. 2 Landesdatenschutzgesetz:

Ihre persönlichen Daten werden wegen der großen Zahl von Bewerbern gespeichert und zum Teil automatisch bearbeitet.

Grundlage der Datenerhebung ist § 11 Abs. 1 Landesdatenschutzgesetz.

Weitere Informationen

Personalamt der Stadt Aalen
Frau Muratoglu
Telefon 07361 52-1235
ausbildung@aalen.de

Downloads