Stufenfreier Ausbau Bahnhof Aalen abgeschlossen

Am Aalener Bahnhof kann man barrierefrei auf die Bahnsteige gelangen. Heute haben Aalens Oberbürgermeister Martin Gerlach, Eckart Fricke, Konzernbevollmächtigter für das Land Baden-Württemberg der Deutschen Bahn AG, und Sven Hantel, Leiter Personenbahnhöfe Südwest der DB Station&Service AG, die neuen Aufzüge offiziell in Betrieb genommen. Investiert hat die Deutsche Bahn dafür rund 2,2, Millionen Euro. Im zweiten Abschnitt wird der Bahnhof barrierefrei ausgebaut.

(© )
„Wir rücken den Bahnhof immer mehr in den Mittelpunkt der Stadt“ betonte das Stadtoberhaupt. Nach Mercatura und der geplanten Thorstadt werde auch die Bahnhofstraße wieder zu dem, was sie einst war: ein Boulevard, der den Bahnhof mit dem Stadtzentrum verbinde.
Die Bahn habe ein gewaltiges Investitionsprogramm geschultert, so der Konzernbevollmächtigte Fricke. Aalen ist der 498. Bahnhof im Land, der nun stufenfrei zugänglich ist.
Seit Mitte Juli verbinden drei Aufzüge stufenfrei die Bahnsteige an den Gleisen 1, 2/3 und 4/5 mit der Hirschbachunterführung. Die Aufzugsanlagen verfügen über eine energieeffiziente Antriebs- und Steuerungstechnik sowie Vandalismus resistente Türen und Bedienelemente. Die Aufzugskabinen sind 1,10 Meter breit und 2,20 Meter lang und haben eine maximale Tragkraft von 1050 Kilogramm oder für 14 Personen.

Damit sind jetzt alle Bereiche im Bahnhof für mobilitätseingeschränkte Reisende, aber auch für Fahrgäste mit schwerem Gepäck, Kinderwagen oder Fahrrad stufenlos zugänglich.
© Stadt Aalen, 03.08.2012
Ferienzeit ist Reisezeit. Der Gang mit schwerem Gepäck zu den Aalener Bahnsteigen wird erleichtert.

Abschließend wird Bahnhof zum Hauptbahnhof

Im Rahmen des Bahnhofsmodernisierungsprogramms Baden-Württemberg sind weitere Maßnahmen im Bahnhof vorgesehen. Mit der konkreten Planung wurde bereits begonnen. Nach Abschluss der Maßnahmen stehen den Reisenden im Bahnhof Aalen dann auch höhere und modernisierte Bahnsteige für ein bequemes Einsteigen in die Züge zur Verfügung. Dafür stellen Bund, Land, Stadt und Bahn weitere Mittel in Höhe von rund drei Millionen Euro zur Verfügung. „Dieser Ausbau muss zeitnah erfolgen“ sagte Gerlach. „Die Stadt investiert in die Maßnahmen zwischen 2010 und 2014 rund 950.000 Euro.“ Er hoffe, dass die Bahn die Weichen gestellt habe, damit auf der Remstalstrecke bald neueres Wagenmaterial verkehre. Mit Abschluss des Modernisierungsprogramms wird der Aalener Bahnhof zum Hauptbahnhof.