Tag der Feuerwehr auf dem Marktplatz

Die Abteilungen der Feuerwehr Aalen präsentieren sich am Sonntag, 2. Oktober 2005 mit einem Tag der Feuerwehr auf dem Aalener Markplatz.

Am Tag der Feuerwehr aus Anlass des 150-jährigen Jubiläums der Aalener Feuerwehr beteiligen sich auch DRK, Malteser Hilfsdienst, Technisches Hilfswerk Aalen, Bergwacht und die Polizei.

Eröffnet wird die Präsentationsschau mit vielen Aktionen um 10.30 Uhr von Oberbürgermeister Martin Gerlach. In diesem Zusammenhang werden drei Aalener Betriebe als „Partner der Feuerwehr“ ausgezeichnet.

Bis 17.30 Uhr erhalten die Besucher zahlreiche Informationen von der Brandbekämpfung mit Feuerlöschübungen für Laien bis hin zum Einbau von Brandschutzmeldeanlagen oder dem richtigen Verhalten bei einem Autounfall. Die Feuerwehr stellt ihre Fahrzeuge aus und die Jugendfeuerwehr zeigt um 14.30 Uhr eine historische Übung. Ein Höhepunkt wird um 12 Uhr der Abwurf eines Autos von einem Kran aus 25 Metern Höhe sein. Durch den Aufprall wirken die Kräfte auf Fahrzeug und Fahrer mit einer Geschwindigkeit von rund 50 Kilometer pro Stunde. Anschließend wird der Ablauf und das Zusammenwirken vom Ersthelfer über Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst bis zur Einlieferung in das Krankenhaus (Rettungskette) demonstriert. Spektakulär geht es um 15 Uhr mit der Übung „Gefährliche Stoffe und Güter“ auf dem Gmünder Torplatz weiter. Dabei wird angenommen, dass es zu einem Unfall mit einem LKW, der Gefahrgut geladen hat, kommt. Durch den austretenden Stoff sind Personen und die Umwelt in Gefahr. Mit Unterstützung der Feuerwehren Ellwangen und Schwäbisch Gmünd soll das Vorgehen der Feuerwehr bei diesem Szenario gezeigt werden.

Auch die kleinen Besucher des Feuerwehrtags kommen voll auf ihre Kosten. Unter anderem tritt um 13.50 und 16 Uhr auf der Aktionsbühne am Markplatz das „Kleine Zebra“ der Polizei auf.

Das detaillierte Programm kann ab sofort unter www.feuerwehr-aalen.de heruntergeladen werden.
© Stadt Aalen, 28.09.2005