Theaterring 2009/2010

Saison in der Stadthalle Aalen von klassisch bis heiter – Abonnement in der Stadthalle in Aalen

(© )
Mit $(text:b:$1(text:i:„Berlin Alexanderplatz“)1$)$ startet der Theaterring Aalen am 14. Oktober in die neue Saison 2009/2010. Das Schauspiel wurde nach dem Roman von Alfred Döblin verfasst und thematisiert die Geschichte eines „kleinen Mannes“, der durch dunkle und unbegreifliche Mächte in immer wieder neue Verstrickungen gerät. Gespannt sein darf man auf die Dramatisierung des Erfolgskrimis $(text:b:$1(text:i:„Tannöd“)1$)$ von Andrea Maria Schinkel, die der Theaterring rein zufällig an einem Freitag, den 13. im November zeigt.

Für die ganze Familie eignet sich der folgende Termin am 20. Dezember: Das bekannte Buch $(text:b:$1(text:i:„Der kleine Lord“)1$)$ wird als Musical zu sehen sein. Bekannt wurde dieses Werk vor allem durch die Verfilmung mit Alec Guinness und Rick Schroder aus dem Jahre 1980.

Im Januar folgt die Weber-Oper $(text:b:$1(text:i:„Der Freischütz“)1$)$ in einer Inszenierung des Stadttheaters Pforzheim. Im Februar stehen zwei Produktionen auf dem Spielplan: Zum einen wird das Schauspiel $(text:b:$1(text:i:„Mobbing“)1$)$ mit Gilla Cremer einen bedrückenden Eindruck von der Situation vieler Arbeitnehmer in der heutigen Zeit aufzeigen.
© Stadt Aalen, 30.06.2009
Die Tanzproduktion "High Five"
Ende Februar, am 26. dürfte ein richtiges Highlight anstehen - die Tanzproduktion $(text:b:$1(text:i:„High Five“)1$)$ der Gauthier Dance Company vom Theaterhaus in Stuttgart wird alle begeistern. Nicht nur Ballettfans gefällt der erfrischende und neue Choreografie-Stil des ehemaligen Solotänzers beim Stuttgarter Ballett: Eric Gauthier. Es empfiehlt sich hier schnell nach Karten zu schauen. Eine Komödie über die Erlebnisse eines Hausmannes thematisiert $(text:b:$1(text:i:„Allein unter Spielplatzmüttern“)1$)$ am 14. März 2010. Der Lessing-Klassiker $(text:b:$1(text:i:„Emilia Galotti“)1$)$ macht den Abschluss in der Stadthalle am 27. April 2010. Darüber hinaus sind wieder alle Abonnenten zu einer Vorstellung des Theaters der Stadt Aalen ins W.iZ eingeladen. $(text:b:Ab 1. Juli 2009)$ haben Sie die Möglichkeit ein Abonnement mit einem selbstgewählten Sitzplatz zu erwerben. Der Touristik-Service Aalen, Tel. 52-2359 berät Sie gerne. Neben dem regulären Abo gibt’s auch ein Schnupper-Abo mit drei selbst ausgesuchten Terminen und für die Jugendlichen gibt’s wieder das Jugend-Abo mit 4 Vorstellungen. Nähere Informationen zum Abonnement erhalten Sie beim Kulturamt der Stadt Aalen Tel. 52-1110.