Theaterring Aalen: Endspurt für Abonnement-Buchung

Nur noch ein paar Tage kann für die Saison 2012/2013 ein Abonnement für acht Vorstellungen in der Stadthalle Aalen gebucht werden. An acht Abenden bietet das Theaterring-Abonnement ein abwechslungsreiches und interessantes Programm - ein Ballettabend, Schauspiele, eine Oper und ein Musical sind im Paket enthalten. Für alle Termine erhalten Abonnenten einen Vorzugspreis und einen festgewählten Sitzplatz in der Stadthalle Aalen. Im angenehmen und schönen Ambiente lässt sich Schauspiel und Musik richtig genießen.

Das Musical der Saison mit dem Titel „Heisse Zeiten – 45plus – na und?!?“ verspricht im April 2013 einen peppigen Abend mit echten Evergreens der 70er, 80er Jahre. Thematisiert wird gänzlich respektlos das Tabuthema der weiblichen Wechseljahre.
Den humorigen Auftakt zum Theaterring-Abo macht das Valentin-Karlstadt-Theater aus München. Sie zeigen am Dienstag, 23. Oktober 2012 „Die Orchesterprobe“ und andere Katastrophen von Karl Valentin.
Im November leidet und stirbt in der Inszenierung der Württembergischen Landesbühne Esslingen Effi Briest. Der Fontane-Klassiker ist als Bühenstück adaptiert worden.
Am Sonntag, 16. Dezember 2012, gastiert bereits um 17 Uhr, das Theater Pforzheim mit der Oper „Hänsel und Gretel“ – Engelbert Humperdinck hat diese Oper nach dem bekannten Märchen komponiert.
Im Januar 2013 freuen wir uns auf eine ganz eigenwillige Schiller-Interpretation – „Schiller- Verrat Verrat, und hinten scheint die Sonne.“ Der bekannte Kabarettist Michael Quast findet den „wahren Schiller.“ Dabei verkörpert er allein wieder sämtliche wichtigen Personen aus den Schiller-Dramen. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung urteilte „Man sollte den Vortrag zum Pflichtprogramm in Deutsch-Leistungskursen machen.“
Am 6. Februar 2013 steht royaler Besuch auf dem Programm. „The King`s Speech – Die Rede des Königs“ thematisiert das persönliche Drama von Prinz Albert, Herzog of York, der Vater von Königin –Elisabeth II. Er litt unter einem starken Stottern und war erst nach einer Sprachtherapie in der Lage, seinen Repräsentationspflichten als König nachzukommen.
Im März 2013 sehen wir unter dem Titel „Verrücktes Blut“ eine von Kritik und Publikum gleichermaßen gefeierte Schauspielproduktion. Der Autor Nurkan Erpulat verlegt die Migrationsdebatte in ein Klassenzimmer mit türkisch- und arabisch-stämmigen Jugendlichen. Die Lehrerin versucht ihnen das abendländische Theater nahe zu bringen – doch alle pädagogischen Bemühungen schlagen fehl. Es kommt zu einer dramatischen Eskalation...
Am Samstag, 8. Juni 2013 wird nach vierjähriger Pause das Stuttgarter Ballett in der Aalener Stadthalle ein mit Spannung erwartetes Gastspiel geben.
$(text:b:Einzel-Karten für alle Vorstellungen sind beim Touristik-Service Aalen (Telefon: 07361 52-2359) erhältlich, oder bei jeder Vorverkaufsstelle mit Reservix-Anschluss.)$
Für Energiekunden mit Kundenkarte der Stadtwerke Aalen gestalten sich die Preise für Einzelkarten wie folgt:
SWA+tarif: abzüglich 1 Euro auf den Vorverkaufspreis und den Abendkassenpreis
SWA++tarif: abzüglich 2 Euro auf den Vorverkaufspreis und den Abendkassenpreis.
$(text:b:Abonnements für den Theaterring können beim Touristik-Service Aalen, Telefon: 07361 52-2359 gezeichnet werden.)$
© Stadt Aalen, 30.08.2012